Berliner Festival abgebrochen

Berliner Festival abgebrochen

Bildquelle

Bis jetzt hat das Berliner Festival 2010 nur gut von sich reden gemacht. Die Besucherzahlen sind ok, ein Straßenkonzert von 24 Stunden und die Popkomm konnte integriert werden. Als Location hatte man sich den stillgelegten Flughafen Tempelhof ausgesucht. Als lief super, bis heute Nacht. Gegen 02.30h entschied man sich das Festival abzubrechen, noch bevor die Main-Acts aufgtreten waren.
Der Grund ist simpel: Man hatte Angst, dass sich eine Situation wie auf der Loveparade entwickeln könnte. Polizei und Veranstalter haben sich dazu entschlossen aus Sicherheitsgründen das Festival abzubrechen.
Das Problem war nicht, dass das Gelände zu klein war, im Gegenteil. Die Situation vor dem Festival an Eingangsschleusen wurde kritisch. Zwar gab es keine Verletzten, aber man wollte es auch nicht drauf ankommen lassen. So kam es, dass Dj Fatboy Slim und 2manydjs nicht mehr auftreten konnten.
Die Erklärung: "Das Festival wurde vorzeitig abgebrochen, vor den Auftritten von zwei der Main-DJ-Acts, Fatboy Slim und 2manydjs, mussten wir durch eine im Einvernehmen mit der Polizei getroffene Entscheidung die Fans in die Berliner Nacht entlassen.
Das auftretende Problem hierbei war nicht die Kapazität des Hangar 4, der mit der zulässigen und genehmigten Zuschauerzahl gefüllt war, sondern die sich davor befindliche Schleuse bzw. die Besucherdynamik auf dem Gelände.
Uns ist wichtig zu erwähnen, dass das im Vorfeld mit Polizei und Behörden abgestimmte Sicherheitskonzept bis zum Ende des Hauptbühnenprogramms wie geplant funktionierte. Der Abbruch war eine überaus harte Entscheidung, die manche für übervorsichtig halten mögen. Im Kontext aktueller Sicherheitsdebatten wurde sie jedoch bewusst und im Sinne größtmöglicher Sicherheit für unsere Festivalbesucher getroffen. Das war und ist für uns die absolute Priorität. Wir sind froh, dass nach jetzigem Kenntnisstand auf Grund der getroffenen Maßnahmen niemand zu Schaden gekommen ist."

Aus diesem Grund hat man sich entschieden, die Abschlussveranstaltung heute bereits um 23.00h enden zu lassen. Natürlich können deswegen einige Künstler nicht auftreten, mit diesen wolle man dann aber ein Extra-Event starten.
Absolut richtige Entscheidung. Einschreiten bevor es zu spät ist!
Quelle

wallpaper-1019588
Corona-Zwangsmaßnahmen – Wehret den Anfängen
wallpaper-1019588
|Kritik| Kendare Blake - Der schwarze Thron 4 - Die Göttin
wallpaper-1019588
NEWS: Lucy Rose veröffentlicht zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Please Madame: Keine halben Sachen