Berlin Festival Rückblick

Berlin Festival Rückblick

Leider konnte am vergangenen Wochenende das Berlin Festival nicht wie von den Veranstaltern geplant stattfinden.  Das Festival war der Höhepunkt der neuen Berlin Music Week, von der auch die Popkomm nun ein Teil ist, und begann am Freitag wie geplant auf dem alten Tempelhof-Gelände.

Nach einem gelungenen Festivalstart wurde das Festival jedoch aus Sicherheitsgründen nachts kurz vor den beiden DJ-Mainacts 2ManyDJs und Fatboy Slim abgebrochen. Die Veranstalter entschieden in Absprache mit der Polizei, dass die Besucherdynamik ein uneinschätzbares und unkontrollierbares Maß erreichen könnte, und bat die Besucher das Gelände zu verlassen.

Besonders leid tut es mir für die Veranstalter, die schon seit mehreren Jahren ein Festival mit einem einzigartigen Line-Up und Gelände auf die Beine stellen, das mitten in Berlin stattfindet. Meiner Meinung nach hat die Polizei nämlich eine falsche Einschätzung der Situation gehabt und nur aus Angst vor einer zweiten Loveparade-Tragödie das Festival abgebrochen. Statements und Details der Veranstalter könnt ihr hier auf der Homepage des Festivals nachlesen.

Nichtsdestotrotz wurde das Festival fortgesetzt und eigentlich habe ich auch alle Acts, die ich sehen wollte, gesehen. Meine Highlights waren Zola Jesus, Chilly Gonzales, LCD Soundsystem, Fever Ray mit neuer Show und Kostümen, Peaches mit ihrer Lasershow (besonders cool war die Disco-Suit-Taineinlage), Atari Teenage Riot, die einige ihrer vom Verfassungsschutz verbotenen Songs spielten und Neon Indian, die leider wegen technischer Pannen nur vier Songs spielen konnten.

Neon Indian – Psychic Chasms (The Phenomenal Handclap Band Remix) (via RCRDLBL)

LCD Soundsystem – Bye Bye Bayou

Fever Ray – Mercy Street (Peter Gabriel Cover)



wallpaper-1019588
Wie funktioniert die Rasenpflege nach dem Winter?
wallpaper-1019588
Was Sie über die Haltung und Pflege von Hortensien im Topf wissen sollten
wallpaper-1019588
Großer Zapfenstreich für Angela Merkel
wallpaper-1019588
[Comic] Superman Erde Eins [2]