Bens Couscous Salat mit Mangold & Feta

Bens Couscous Salat mit Mangold & FetaMeine Lieben,
manchen Menschen passieren Dinge, mir passieren Rezepte....;-)

Unlängst habe ich also eine Hühner Tajine mit Couscous gekocht, das Rezept dazu folgt übrigens als Nächstes. 


Dabei ist mir dann etwas Couscous übrig geblieben. Mangold hatten wir auch noch aus unserem Biokistl zu Hause, Feta gehört ja sowieso zur Grundausstattung meines Eiskastens und schon hatte ich ein leckeres (Restl)Essen, das diese bezeichnung eigentlich gar nicht verdient hat und bei uns sicherlich noch öfter auf den Tisch kommt...
Das Foto habe ich übrigens mit dem Hipstamatic "Foodie Pack" auf meinem iphone gemacht. Ein nettes Gimmick, wenn man so wie ich gerne Essen fotografiert und nicht immer eine große Kamera zur Hand hat.

Nun aber genug geschwafelt, hier das Rezept zu...Bens Couscous Salat mit Mangold & FetaWas Ihr braucht...300 g frischen Mangold200 g Feta Käse200 g Couscous1 Handvoll Schnittlauch7 EL Olivenöl1 kleine Koblauchzehen Saft & Abrieb einer  ZitroneSalzPfefferErgibt 3 Portionen und dauert 30 Minuten bei einem Arbeitsaufwand von 30 Minuten.Und so gehts...Den Knoblauch schälen, pressen und mit 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, dem Abrieb der ganzen Zitrone sowie dem Saft der halben Zitrone zu einer Marinade vermischen.  Den Feta Käse klein Würfel und in der Marinade ca. 10 Minuten ziehen lassen.  

Während dessen Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen, den Mangold putzen, waschen und die Stiele von den Blättern trennen. Im kochenden Salzwasser die Stiele für 3 Minuten blanchieren. Dann die Blätter dazu geben und alles gemeinsam weitere 4 Minuten im Wasser kochen. Abgiessen und etwas abkühlen lassen.
Dann den Wasserkocher nochmals aufheizen und den Coucous lt. Packungsangabe zubereiten. Ich lasse den Couscous übrigens gerne in Gemüsebrühe
statt in Wasser quellen, das gibt gleich etwas mehr Geschmack.

Den abgekühlten Mangold klein schneiden und mit dem Feta Käse und dem Couscous vermischen. Die restliche 5 El Olivenöl, den Saft der noch übrigen Zitronenhälfte, den klein geschnittenen Schnittlauch, sowie Salz und Pfeffer nach eigenem Ermessen dazu geben, einmal kräftig umrühren und fertig.


In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachkochen und Geniessen.
Bis denne,
Bene

wallpaper-1019588
Yoga mit Isabelle – Termine 2019
wallpaper-1019588
In 6 Schritten zur perfekten Spitzkehre
wallpaper-1019588
Tag der Haferflocken-Muffins – National Oatmeal Muffin Day in den USA
wallpaper-1019588
"Quakquak und die Nichtmenschen" / "Coincoin et les z'inhumains" [F 2018]
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jack Savoretti – Singing To Strangers
wallpaper-1019588
Breichiau Hir: Mißlungene Party
wallpaper-1019588
Lust For Youth: Gut aufgehoben
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt