"Being Beastly - Der Fluch der Schönheit" Jennifer Alice Jäger


Die heile Welt der schönen Valeria gerät aus den Fugen als der König sie als Braut für den Lord von Westwood aussucht.
Um den Lord ranken sich düstere Gerüchte um einen Fluch und das Herrenhaus gleicht einer Ruine.
Doch Valeria nimmt ihr Schicksal an, aufgeben will sie nicht damit ihre Familie nicht ihr Ansehen verliert.
"Being Beastly. Der Fluch der Schönheit" ist eine Märchenadaption, Die Schöne und das Biest stand dafür Pate.
Da ich dieses Märchen sehr mag, war ich auf Jennifer Alice Jägers Version gespannt.
Der Schreibstil ist sehr bildhaft und erinnert an die Sprache in Märchen, es liest sich sehr leicht und flüssig.
Valeria und ihre Magd Belltaine sowie Lord Westwood haben mir sehr gut gefallen.
Valeria hat im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durchgemacht, die gut in die Handlung passte.
Die Handlung ist spannend, emotional und im letzten Drittel sehr dramatisch, ich habe das Buch fast in einem Stück gelesen, weil ich wissen wollte, wie es mit Valeria und dem Lord ausgeht.
Sehr gut haben mir die Rückblenden in Form von Erinnerungen in Windlichtern gefallen, eine zauberhafte Idee.


wallpaper-1019588
Heimatnah: auf dem alten Postweg bei Katzenelnbogen
wallpaper-1019588
Die wachsende Popularität von Solar-Balkonkraftwerken
wallpaper-1019588
Am Ende des Weges: Reihe endet mit dem nächsten Band
wallpaper-1019588
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt: Konkreter Starttermin der dritten Staffel bekannt + Promo-Video