Beim Shooting mit Vallmanya

Foto: Stefan Sell - Vintage Fotografie
Nachdem ich Modell für Sarah-Luises zauberhafte Kleider gestanden habe, gibt sie mir im Gegenzug Antworten auf meine neugierigen Fragen.Von den guten alten und neuen Zeiten - In welche Zeit wünschst du dich zurück?Visagistin: Hair & Make-up Artist Sarah Johnsen Visa-NFWie würdest du deinen Lebensstil beschreiben?

Sarah-Luise (22) schneidert seit ihrem zehnten Lebensjahr; mit 16 fing sie an ganze Kleider selbst zu nähen. Inzwischen ist aus dem Hobby ein Nebenjob geworden. Vallmanya heißt das Label, mit dem sie Frauenherzen höher schlagen lässt. Der Name stammt von einem Dorf in Frankreich, das Sarah-Luise im Urlaub entdeckt hat.

Welches ist dein Lieblingssong?

Sarah-Luise: Ich habe eine Vorliebe für die 20er bis 60er Jahre. Wenn wir aber in diese Zeit zurückgehen, befinden wir uns im Nachkriegsdeutschland. Ich bin froh, heute zu leben. Wir können tun und lassen, was wir wollen, ohne dabei Angst vor Bomben und feindlichen Übergriffen haben zu müssen.

Wenn du eine verstorbene Person der Geschichte ins Leben zurückrufen dürftest, welche wäre es?

Sarah-Luise: Ich lebe im kreativen Chaos! Ich bin viel auf Achse und versuche mein Leben möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Wenn du eine Person deiner Wahl einkleiden dürftest ... welche wäre es?

Sarah-Luise: Ich kann dir nicht mal eine Lieblingsband nennen! Ich höre wirklich alles nach Lust und Laune querbeet durch. Von uralten Songs über die 80er bis hin zu modernen Liedern. In meiner Playlist ist alles dabei.

Was ist dein Lieblingsgetränk?

Sarah-Luise: Eine Person der Geschichte wünsche ich mir nicht zurück. Aber mein größter Wunsch wäre, dass ich meinen Uropa kennen lernen darf. Er ist im 2. Weltkrieg gefallen. Obwohl ich mich so verbunden mit ihm fühle, habe ich nicht mal ein Foto von ihm und meiner Uroma. Die Kommode von ihm hat einen Platz in meiner Wohnung gefunden. Außerdem habe ich Liebesbriefe aus der Zeit des 2. Weltkrieges gefunden. Meine Oma hat bei ihrer Hochzeit ein Kleid aus Fliegerseide getragen ... Das hätte ich so gerne gesehen.

Zukunftsmusik - Welche Ziele willst du noch erreichen?

Sarah-Luise: Ich bewundere den Stil von Ava Elderwood. Sie ist so hübsch. Leider habe ich sie noch nicht persönlich kennen gelernt. Aber es wäre mir eine Ehre, wenn sie eines meiner Kleider tragen würde.

Welches deiner bisher produzierten Kleider ist dein persönlicher Favorit?

Sarah-Luise: Ich trinke gerne Cola. Warum? Die Mischung aus Zucker und Koffein liefert neue Energie und schmeckt.

Für wen sind die Kleider von Vallmanya gemacht?

Sarah-Luise: Ich möchte mich ständig weiter entwickeln, noch schönere und bessere Kleidungsstücke zaubern und ich träume irgendwann mal von einem eigenen kleinen Atelier.

Was macht deine Kleider so besonders?

Sarah-Luise: Besonders stolz bin ich auf das Matrosenkleid Bonnie. Ich habe so einen Kragen noch bei keinem anderen Kleid gesehen.

Sarah-Luise: Jede Frau kann meine Kleider tragen. Ich selbst kann sie bei der Arbeit im Labor nicht tragen, da auch mal was daneben geht und ich die Stoffe nicht zerstören will. Aber sobald ich die Gelegenheit habe, mache ich mich hübsch, schlüpfe in eines meiner Kleider und fühle mich pudelwohl darin.

Sarah-Luise: Ich produziere keine Stangenware! Jedes meiner Modelle gibt es maximal 4 Mal. Viele sind sogar Einzelstücke. Ich bin sehr eigen, was das angeht. Ich mag es nicht auf Veranstaltungen immer wieder die gleichen Kleider an Frauen zu sehen. Du weißt direkt, von welcher Marke das Stück kommt und wie viel es kostet. Meinen Kleidern hingegen läuft man nicht dauernd über den Weg.


wallpaper-1019588
Vertikale Gärten: anlegen, bepflanzen und bewässern
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphones Huawei Nova 9 und Nova 8i angekündigt
wallpaper-1019588
Warum nachhaltig schenken? 4 gute Gründe!
wallpaper-1019588
Warum nachhaltig schenken? 4 gute Gründe!