Beereneis

BeereneisBei sommerlichen Temperaturen von 20°C (leider bisher ja nur im prallen Sonnenschein ;-)) wurde meine Eis-Lust immer größer. Da ich jedoch leider keine Eismaschine besitze, musste eine andere Lösung gefunden werden. Ich habe schon viel über selbst hergestelltes Eis gelesen und nun einfach ein paar Ideen kombiniert. Das Ergebnis spricht für sich! Mir hat das Eis (oder Sorbet) total gut geschmeckt: fruchtig, kalt, erfrischend, ein wenig süß. Es lässt sich zudem noch wunderbar einfrieren und portionieren. Aber der Knüller sind eigentlich die Zutaten: Beeren und Bananen, das wars. Figurfreundlich :-)
PS.: Mr. Glücksfinder war das Eis etwas zu wenig süß und ein bißchen zu fruchtig. Wer es süßer mag gibt einfach ein wenig Agavendicksaft oder eingeweichte und pürierte Datteln hinzu.
Zutaten für 2 Portionen: 
1 Tasse Beeren TKBeereneis1 Banane2 TL helles Mandelmus 
Geben Sie die tiefgefrorenen Beeren in einen hohen Rührbecher und lassen Sie sie etwas antauen. Schneiden Sie die Banane in Stücke und pürieren Sie alles bis eine cremige Masse entsteht. Fügen Sie nun das Mandelmus hinzu und rühren Sie es unter. Wer es süßer mag, der gibt nun einfach etwas Agavendicksaft, Datteln (s.o.)... dazu.   Beereneis Das Eis ist sofort einsatzbereit, kann aber auch gut abgefüllt und (gut verschlossen!) im Eisfach gelagert werden.  Viel Spaß damit und einen sonnigen Tag!

wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen
wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv