Bede was ist das?

Heute fast gänzlich aus dem deutschen Sprachgebrauch verschwunden, bezeichnete Bede im Mittelalter Steuern, die an den Landesherrn gezahlt wurden. Auch Abgaben an die Kirche wurden mitunter als Bede bezeichnet.

Bede was ist das?

Das Wort „Bede“ ist abgeleitet von „Bëte“ und bedeutet „Bitte“ oder auch „Gebot“. Die Bede entwickelte sich in allen Territorien des deutschen Reiches zu einer Steuer, die vom Landesherrn direkt erhoben wurde.

Nur Ritter sowie teilweise Geistliche waren von der Bede befreit. Diese Steuer wurde damit größtenteils von den Bauern und den Bürgern gezahlt.


wallpaper-1019588
Violet Evergarden wird als Anime-Film fortgesetzt
wallpaper-1019588
BAG: Massentlassungsanzeige – Berücksichtigung von Leiharbeitern?
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Ein Dächli über dem Kopf
wallpaper-1019588
[Werbung] essence my must haves eyeshadow 18 black as a berry
wallpaper-1019588
Heller Zucchinikuchen
wallpaper-1019588
Südostasien Sitten und Gebräuche, die man beim Reisen kennen sollte