Bede was ist das?

Heute fast gänzlich aus dem deutschen Sprachgebrauch verschwunden, bezeichnete Bede im Mittelalter Steuern, die an den Landesherrn gezahlt wurden. Auch Abgaben an die Kirche wurden mitunter als Bede bezeichnet.

Bede was ist das?

Das Wort „Bede“ ist abgeleitet von „Bëte“ und bedeutet „Bitte“ oder auch „Gebot“. Die Bede entwickelte sich in allen Territorien des deutschen Reiches zu einer Steuer, die vom Landesherrn direkt erhoben wurde.

Nur Ritter sowie teilweise Geistliche waren von der Bede befreit. Diese Steuer wurde damit größtenteils von den Bauern und den Bürgern gezahlt.


wallpaper-1019588
Kinderfaschingsparty im Volksheim Gußwerk 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
EUROSONIC 2018: 20 MUSIKALISCHE LAST-MINUTE-TIPPS FÜR DAS FESTIVAL
wallpaper-1019588
Center Parcs im Vergleich – neue Reisevideos
wallpaper-1019588
Erfahrungen und Bewertung Hotel SBH Fuerteventura Playa
wallpaper-1019588
Stampin UP 24h Aktion Dienstag, den 23.Oktober - Sammelbestellung
wallpaper-1019588
Smartphone als Kamera: Ist das beste Fotohandy gut genug?
wallpaper-1019588
Lebe deine Kreativität: Befreie deine innere Künstlerin! Meditation mit Erzengel Sandalphon & Erzengel Michael
wallpaper-1019588
Beirut veröffentlichen mit „Gallipoli“ den Titeltrack vom neuen Album