Basilikum-Sahne-Pralinen

Ich hatte noch einige Hohlkörper da und kam auf die Idee Pralinen zu machen. Passt irgendwie zur Adventszeit, einen Workshop habe ich ja auch schon mitgemacht - sollte doch kein Problem sein.
Also mal ganz ehrlich? Ich habe Null - absolut Null - Geduld für so was. Wenn ich keine Hohlkörper gehabt hätte... Ohne würde ich keine Pralinen mehr machen ;-) Für das Rezept sind Kugeln vorgesehen, hatte ich auch verwendet. Generell bin ich dann doch ehr der Freund von allen anderen Arten an Hohlkörper, die man einfacher befüllen kann und nur verschließen muss, ohne weitere Umhüllung...
Basilikum-Sahne-Pralinen Ihr könnte das natürlich auch komplett selbst machen. Dazu benötigt Ihr Silikonformen, die Ihr mit geschmolzener Schokolade/Kuvertüre ausstreicht, trocknen lasst, evtl. den Vorgang nochmals wiederholen. Wie gesagt, ich war faul - sonst wäre ich verzweifelt :)
Falls Ihr Hohlkörper verwenden wollt, kann ich Euch z. B. pati-versand.de empfehlen, dort gibt es eine große Auswahl, alles ist super verpackt und wird schnell geliefert.
Ansonsten gibt es auch in jeder größeren Stadt jemand, der Hohlkörper führt, bei uns z. B. Küchenmeister in Darmstadt.
Bei den Küchengöttern habe ich dann diese Pralinen entdeckt und wusste sofort, dass sie auf die To-Do-Liste müssen. Ausgefallen und sehr lecker sind sie! Das Rezept ist für etwa 30 Pralinen.
Basilikum-Sahne-PralinenBasilikum-Sahne-Kugeln
Zutaten für die Füllung:
100 gr Sahne
1 EL getrocknetes Basilikum
200 gr weiße Schokolade
1 EL weiche Butter
Zutaten für die Fertigstellung:
30 Hohlkugeln, Vollmilch
150 gr Kuvertüre, Vollmilch oder Zartbitter
evtl. getrocknetes Basilikum (Deko)
Zubereitung:
Die Sahne zusammen mit dem Basilikum in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und etwa 1 min. kochen lassen. Nun den Topf auf die Seite stellen und alles für 10 min. ziehen lassen. In der Zwischenzeit die weiße Schokolade klein hacken und in eine Schale geben. Den Topf mit der Sahne wieder auf den Herd stellen und nochmals aufkochen lassen. Die Sahne durch ein Sieb auf die Schokolade gießen, sofort alles gut verrühren bis die Schokolade sich aufgelöst hat. Die Ganache nun für etwa 1 Std. ruhen lassen.
Jetzt die Butter zufügen und alles mit dem Mixer aufschlagen. Die Ganache in einen Spritzbeutel füllen und in die Hohlkörper spritzen. Es sollte etwa ein 2mm hoher Rand zum verschliessen bleiben. Wenn alle Kugeln befüllt sind, nochmal etwas rütteln, damit sich die Masse setzt. Wichtig ist, dass kein Luft drin bleibt, sonst kann die Praline schlecht werden.
Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, etwas davon in einen Spritzbeutel geben und die Kugeln verschliessen und für etwa 10-15 min. im Kühlschrank anziehen lassen. Anschließend die Kugeln in die übrige Kuvertüre tauchen, sie sollten rundum bedeckt sein. Mit einer (Pralinen-) Gabel auf Butterbrotpapier ablegen, evtl. mit dem getrockneten Basilikum dekorieren und trocknen lassen. Wer ein Pralinengitter hat, kann auch Trüffel daraus machen.
Basilikum-Sahne-Pralinen
Viel Spaß beim Naschen :)

wallpaper-1019588
Eine brisante Auszeit
wallpaper-1019588
Suchttherapie mit Hilfe der Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Leder Outfit mit Seidenbluse und Merino Sneakers
wallpaper-1019588
Der dritte Tag auf der Frankfurter Buchmesse
wallpaper-1019588
Weißes Haus zittert vor Buch-Bombe: Insider nimmt Trump ins Visier
wallpaper-1019588
“I Feel For You” (I Think I LovE U Mix) by Irresistible Rich (+>