Barney Rosset ist tot

Barney Rosset gehörte mit Sicherheit zu den energischen Kämpfertypen. Der US-Verleger und Gründer des Verlages Grove Press starb am Dienstag im Alter von 89 Jahren in Manhattan. Er wurde vor allem durch seinen Kampf gegen die staatliche Zensur in der 1950er und 1960er Jahren berühmt. In seinem Verlag erschienen zahlreiche Bücher kontroverser Schriftsteller, darunter Malcolm X, Che Guevara, Samuel Beckett und Harold Pinter.

Wir haben ihm auch das Buch „Wendekreis des Krebses“ zu verdanken, das ohne seine Hilfe wahrscheinlich niemals erschienen wäre. Das Werk von Henry Miller sollte niemals veröffentlicht werden. Er kämpfte gegen das Gerichtsurteil von 21 US-Bundesstaaten an und gewann. Menschen wie Barney Rosset sind – vor allem in einer solchen Position – rar geworden. Du wirst vermisst werden!


wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Let´s rock! 7 Fitness Tracker, die Deine Lieblingssongs spielen
wallpaper-1019588
Kaufberatung-Darauf solltest Du bei Fitness Tracker und Sportuhren achten
wallpaper-1019588
Grünkernsalat griechischer Art
wallpaper-1019588
Ein Stück aus der Vergangenheit und der Wochenstart
wallpaper-1019588
CadeaVera - Meine Lieblingspflege von Müller Drogerie
wallpaper-1019588
Zwei Wochen bis zu den „Midterms“: Demokraten gehen mit neun Prozent Vorsprung ins Wahlkampffinale
wallpaper-1019588
SRF-Serie: „Achtung, Mütter“ geht in die zweite Runde