Bärlauchlauf 2019

Bärlauchlauf 2019

Den Bärlauchlauf hatte ich dieses Jahr schon auf dem Radar, wollte aber schauen, wie das Wetter ist, wie sich meine Beine akut anfühlen und wie dieses wunderschöne, kleine Rennen bei uns in der Region in meinen Gesamtplan passt. Alle Zeichen standen auf „Machen!“ und dazu kam, dass dieser 10er vom Namenspatron unseres kleinen Laufteams ausgerichtet wird und ziemlich wenige TSS’ler den Start angekündigt hatten. Da war es für mich Ehrensache, die TSS-Fahnen (Team Sport Schweizer aka Verrückten Lauftreff) hochzuhalten und schon aus Solidarität zu starten.

Die lange Radausfahrt mit Kai über die Alb zur Donau am Vortag war natürlich nicht gerade die allerbeste Vorbereitung für einen 10 km-Lauf, aber ich wollte ja auch eher durch meine Anwesenheit glänzen, als durch meine Leistung. Das Ganze passte durchaus gut in meinen Trainingsplan als flottes Tempotraining mit vor-ermüdeten Beinen.

Bärlauchlauf 2019

So fuhr ich also gemütlich nach dem ausgiebigen Frühstück die paar Kilometer nach Nürtingen-Reudern und traf viele alte Bekannte, die ich eben tatsächlich nur bei diesen lokalen Rennen sehe. Es war einfach wunderbar ein Schwätzle hier und da mit alten Sport-Gefährten zu halten. Ich hatte mir allerdings vorgenommen – da ich den üblichen „Langen Lauf“ mit Anja & Uli ausfallen ließ – durch ein sehr ausgiebiges Ein- und Auslaufen ebenfalls so etwas wie einen Langen Lauf draus zu machen; nur eben mit einer 10k Tempo-Einheit in der Mitte.

Kleines Detail am Rande: Die „Beat You Number Challenge“ sollte machbar sein, denn ich ging mit der Startnummer 764 ins Rennen bei knapp 200 Finishern im Ziel.

Das Wetter war ein einziger Traum und praktisch perfekt für einen Lauf: Blauer, wolkenloser Himmel und Sonnenschein, fast windstill bei circa 10°C. Der Bärlauchlauf zählt zum regionalen Tälescup und ist das erste von vier Rennen, die alle gefinisht werden müssen, um in die Cup-Wertung zu kommen.

Nach ausgiebigem Einlaufen holte ich noch eben schnell meine Startnummer ab (siehe Bild oben) und bot unserem Youngster Peter (rechts) an, mit mir vernünftig zu laufen. Ich denke, er konnte den Vorteil erkennen, aber ungefähr 300 Meter nach dem Start waren alle guten Vorsätze längst vergessen und das 19-jährige Pferdchen stürmte mit der Spitzengruppe davon…

Bärlauchlauf 2019

Der Rennverlauf ist schnell erklärt: Ich ließ es der körperlichen Verfassung entsprechend recht konservativ angehen und lief die meiste Zeit des Rennens mit der späteren Frauen-Siegerin Monika Pletzer und einem weiteren Läufer. Nach und nach holten wir die Schnellstarter ein und arbeiteten uns so langsam nach vorne. Peter war lange nicht einmal auf langen Geraden im Wald am Horizont zu erkennen. Aber nachdem wir am tiefsten Punkt der Strecke im Tiefenbachtal (bei ca. km 3) den langen Berg in Angriff nahmen, kam zuerst mein guter Sportfreund Bernd Weis und später auch Peter immer näher. Bei ungefähr der Rennhälfte überholte ich dann Bernd, der hier zum regelmäßigen Teilnehmerkreis zählt. Als es auf die 3 km-Schlussrunde (Nordschleife) ging, näherten wir uns auch stetig Peter. Es dauerte dann noch ungefähr bis 800 Meter vor dem Ziel, bevor ich ihn überholen konnte, nachdem ihm die Orientierung zwischenzeitlich etwas schwer gefallen war. Am Ende stand dann Platz 8 overall und der Sieg in der M50 zu buche in ganz passablen 37:42, direkt gefolgt von Peter (siehe im Foto oben).

Bärlauchlauf 2019

Vorne gab es einen eindeutigen Sieger mit Samuel Gottlieb aus Tübingen, der in einer super Zeit von 34:48 mit fast einer ganzen Minute Vorsprung gewann (Jahrgang 1996 – süß). Triathlon-Kollege Chris Groß von der LG Steinlach-Zollern lief ein starkes Rennen und krönte es mit einem 3. Platz in 35:44.

Danach ging es für mich wieder auf meinen langen Lauf (üppiges Auslaufen) und als ich zurück kam, gab’s leider keine Bärlauch-Brötchen mehr (s.o.).

Race Stats:

  • Wetter: Sonne, windstill bei 10°C
  • Strecke: 10 km Waldlauf mit 155 Hm
  • Zeit: 37:42
  • Platzierung: 1. Platz M50 (8. overall)
  • Equipment: Pearl Izumi Short und -Shirt, Compressport Compression Socks, Adidas adizero adios Laufschuhe
  • Ergebnisliste gibt’s hier!
  • Alle Bilder: Frank Klass
Werbeanzeigen

wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Termintipp: Flohmarkt in St. Sebastian am 15. Sept. 2018
wallpaper-1019588
Neues zur Conan-Synchronisation! Wer spricht die neuen Folgen?
wallpaper-1019588
Die 12 besten SUP-Spots und Touren-Reviere in Deutschland und Europa
wallpaper-1019588
Vom Loslassen: Die ersten Vorboten
wallpaper-1019588
Auch Hurrikan Michael konnte diese Ironwoman nicht stoppen
wallpaper-1019588
Viagra Boys: Überhaupt nicht korrekt