Barclays: iPhone X der 2. Generation hat kleinere „Notch“

Apple soll später in diesem Jahr drei neue iPhone-Modelle mit einem TrueDepth-Kamerasystem der zweiten Generation veröffentlicht, welche möglicherweise auch etwas kleiner werden und somit eine kleinere Einkerbung über dem Display („Notch“) erlauben könnten. Dies berichten aktuell die Analysten Gardiner, Patel, Wolf und Curtis der Investment-Bank Barclays.

Während die Analysten glauben, dass sich das TrueDepth-System in der technischen Funktionsweise nur wenig entwickeln soll, soll eben dies die kleinere Notch möglich ist. Diese Verbesserung soll es dann beim iPhone X der 2. Generation, einem größeren iPhone X Plus und einem Mittelklasse-6,1-Zoll LCD-Modell geben. Auch bei einem iPad können sich die Analysten das System vorstellen, sodass hier in Zukunft wohl ebenso der Home-Button und Touch ID durch Face ID ersetzt werden sollen.

In Zukunft sollen die Geräte wohl auch auf der Rückseite ein TrueDepth-System besitzen, aber diese Technologie soll es vor 2019 nicht geben.

Wir erwarten die drei neuen iPhones im September, während ein iPad Pro mit Face ID bereits im Juni kommen könnte.


wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel
wallpaper-1019588
Harry Potter Hundenamen