Barcelona Snapshots

Barcelona SnapshotsSo groß ist die Stadt ja nicht – nicht einmal die Größe Wiens. Eine Woche sollte da doch völlig ausreichen, dachte ich zumindest beim Buchen vom Flug. Aber bei meinem Freizeitstress blieb für viel Vorhaben nur mehr wenig Woche übrig. In meiner neuen Wohlfühlstadt konnte mir gar nicht langweilig werden, nicht einmal beim blöd in die Gegend Schauen – egal ob sitzend, gehend, stehend oder liegend!

Gut zu schauen und flanieren ist es in den engen Gasse des touristengefluteten Barri Gòtic, auf der Rambla oder auch in El Raval. Neben den üblichen Cafés, Märkten, Restaurants und Straßenkünstlern, zeigt sich noch viel Interessantes. Es tummeln sich die “Pakis”, die pakistanischen Einwanderer, am Abend die “Lateros”, die am Strand und auf der Promenade illegal Bier verkaufen und die Schwarzafrikaner, die ihre Waren an der Leine halten und immer auf dem Sprung vor der Polizei sind.

Im L’Antic Teatre in Santa Catarina lassen sich gut Cana und Caña in Biergartenatmosphäre genießen. Über den Dächern der Altstadt wird auf der Terrasse über Gott und die Welt gequatscht. In Barceloneta will im urigen Familienbetrieb mit Hauswein und selbstgemachtem Brot eine Fischorgie gefeiert werden und in Gràcia wartet die alternative Boheme.

Gondel Mare Magnum Einkaufszentrum Castell de Montjuïc Barri Gòtic

Unterschiedliche Ansichten der Stadt findet man auch von oben. Jeder Hügel eine andere Perspektive. Der naheliegendste ist der Montjuïc, der mit einer spektakulären Gondel zu erreichen ist, wobei die Begleiter diesen Enthusiasmus bei der gefühlten tausendsten Fahrt hin und her sicher nicht mehr teilen. Der Parc Güell oder der Parc del Guinardó bieten ebenso Weitblick und auch vom etwas nördlicher gelegene Tibidabo eröffnet sich das Lichtermeer der Stadt.

Aber egal welche Ansichten man wählt, eins muss man sich merken: die Dinge passieren wann sie passieren, egal wie lange es dauert. Es gibt hier Zeit für alles und Raum für jeden.


wallpaper-1019588
Unterwasserforschung am lebenden Objekt
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Schlafstörungen – die besten Tipps
wallpaper-1019588
HAL
wallpaper-1019588
Fußball Amerikaner
wallpaper-1019588
Kasseler-Nacken in Rotweinsauce
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL für einen eigenen User in Spring Boot konfiguriert?