Barbecue Sauce

Um Chiara Kochlust in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen Javascript in Ihrem Browser zu aktiveren.

Barbecue Sauce

Rezept für 4 Personen

Zutaten:
  • 15 ml Olivenöl
  • 50 g Zwiebel (Würfel)
  • 80 g Karotten (Würfel)
  • 80 g Sellerie (Würfel)
  • 400 g Tomaten (Dose oder Tetra)
  • 80 g Tomatenmark
  • 2 EL Senf grob
  • 2 EL Honig
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Balsamico dunkel
  • 1 EL Flüssigrauch "Old Texas Liquid Hickory Smoke"
Anleitung:
  1. Unsere Barbecue Sauce lässt sich ganz unkompliziert zubereiten und schmeckt zu verschiedenen Fleischsorten. Zunächst werden Karotten, Zwiebeln und Sellerie gewürfelt.
  2. Dann erhitzt man das Olivenöl in einer Pfanne und schwitzt die Zwiebeln an. Nun gibt man die Karotten- und Selleriewürfel hinzu und karamellisiert das Ganze mit etwas Zucker.
  3. Danach werden bis auf das Räucheraroma alle weiteren Zutaten hinzugefügt. Die Sauce lässt man etwa eine Stunde lang leicht köcheln.
  4. Anschließend wird die Sauce püriert und mit Liquid Smoke abgerundet - das sorgt für das richtige Grillaroma und verfeinert die Rezeptur nochmals.

Eigentlich hat ein Barbecue nichts mit dem in Deutschland bekannten Grillen zu tun

Wenn die Grillsaison eröffnet wird steigen wohlriechende Rauchschwaden in den Gärten und Parks unseres Landes auf. Saftige Steaks, frisches Gemüse und leckerer Fisch werden dann wieder über glühenden Kohlen zubereitet. Traditionell gehören zum Fleisch auch viele verschiedene Barbecue Saucen.

Beim Barbecue werden große Stücke Fleisch durch Rauch gegart, während beim Grillen kleinere Fleischstücke über offenem Feuer zubereitet werden. Die beiden Begriffe werden inzwischen jedoch synonym benutzt und den wenigsten Personen ist diese Abgrenzung überhaupt bekannt. Egal ob Grillen oder Barbecue - das Fleisch schmeckt am besten mit einer selbstgemachten Barbecue Sauce Egal ob süß, würzig, rauchig oder scharf!

Bei den eigens hergestellten Saucen kann man der Kreativität freien Lauf lassen und je nach Geschmack verschiedene Rezepte kreieren. In den Barbecue-Restaurants Amerikas sind die selbstgemachten Saucen wesentlicher Bestandteil der Speisekarten, denn letztlich rundet eine delikate Sauce den Geschmack des Fleisches ab und harmoniert wunderbar mit den feinen Grillaromen der Speisen.

Unser Tipp: Zum Fleisch kann ein frischer Salat und ein knackiges Baguette oder Focaccia serviert werden. Sollte noch etwas Sauce übrig sein, kann diese auch wunderbar mit dem Brot aufgedippt werden. Guten Appetit!


wallpaper-1019588
14 leckere Beerensorten, die im eigenen Garten nicht fehlen dürfen
wallpaper-1019588
Checkliste für deine neue Katze: Diese 12 Dinge brauchst du zum Einzug
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi 11 Ultra Oberklasse-Smartphone
wallpaper-1019588
Fensterputzer Test 2021: Vergleich der besten Fensterputzer