Bangkok Kanaltour mit dem öffentlichen Khlongboot in Thonburi

longtail

Bangkok ist „Venedig des Ostens“ und eine Fahrt in den Kanälen von Thonburi gehört zu einem Besuch dazu. Statt Tausende von Baht für eine Kanaltour zu zahlen, kannst Du für 15 Baht mit dem öffentlichen Kanalboot auf dem Khlong Phasi Charoen fahren.

longtail

Es muss keine teure Kanaltour mit dem Longtailboot sein

Khlongtour mit dem öffentlichen Kanalboot

Viele Menschen stellen sich Bangkok als Moloch vor, selbst manche, die Bangkok schon besucht haben.

Das ist verständlich, wenn man nur die chaotische Innenstadt gesehen hat mit ihrer extremen Reizüberflutung. Aber das ist nur eines von Bangkoks vielen Gesichtern.

In der Altstadt ist es schon viel ruhiger und auf der anderen Seite des Flusses in Thonburi ist Bangkok abseits der Hauptverkehrsadern so entspannt, wie anno dazumal.

Westlich des Chao Phrayas spielt sich das Leben an den Kanälen ab, die früher auch Bangkoks modernen Teil durchzogen haben, bevor sie in Strassen umgewandelt wurden.

Ein solcher Kanal ist der Phasi Charoen, auf dem seit 2014 wieder ein öffentliches Khlongboot fährt. Das Tolle an dem Kanalboot: es hält an der Skytrain Haltestelle Bang Wa und ist super von der Innenstadt zu erreichen. Wenn Du in der Altstadt übernachtest, kannst Du den Bus nehmen.

Der Khlong Phasi Charoen beginnt dort, wo Bangkok noch eine Stadt ist und führt weit hinaus bis zu einem Meereszufluss. Das Kanalboot befährt 7km davon und das reicht um sich wie in einer anderen Welt zu fühlen.

Das Kanalboot Phasi Charoen auf eigene Faust ist genau das Richtige, wenn Dir Bangkok zu viel ist oder wenn Du für eine Kanaltour mit einem privaten Longtailboot nicht das nötige Budget von mehreren Tausend Baht hast.

baden

Badende Jungs am Khlong in Thonburi

Highlights am Khlong Phasi Charoen

Weiter draussen in den Vororten fasziniert das einfache Leben auf und entlang des Khlongs, gemischt mit kleinen Märkten und Tempeln. Du kannst an einem der Piers aussteigen und herumlaufen oder einfach die Fahrt genießen.

Am stadtnahen Ende ist das große Wat Pak Nam mit seiner riesigen weißen Chedi schon von Weitem sichtbar. Daneben steht einer der schönsten Tempel in Bangkok, das im burmesischen Stil gebaute Wat Khun Chan, mit all dem Größenwahnsinn, den man überall in Myanmar sieht.

Vom Wat Pak Nam lohnt sich außerdem ein Ausflug zum Künstlerhaus Baan Silapin mit Puppentheater, Tanzaufführung und dem Khlong Bang Luang Floating Market am Wochenende.

Auf dem Phasi Charoen sind die Kanalboote extrem neu. Anders als die Raser auf dem San Saep sind sie per GPS geschwindigkeitsbeschränkt und haben sogar Wifi an Bord. Auch die Wasserqualität des Khlong Phasi Charoen ist um Welten besser als im trüben, riechenden Khlong San Saep in der Innenstadt.

Hier findest Du eine Karte mit allen Highhlights.

boot2

Modernes Khlongboot auf dem Phasi Charoen

Kleine Kanaltour Phasi Charoen

Die kleine Khlongtour geht nur über 4 von 15 Haltestellen. Sie nimmt die Highlights mit, aber ohne wirklich auf das Land hinaus zu fahren. Für die kleine Khlongtour würde ich inklusive der beiden Tempel 2 Stunden einplanen plus Anfahrt mit BTS.

Los geht es an der Skytrain-Haltestelle Bang Wa, von wo das Kanalboot ausgeschildert ist. Ich habe mich trotzdem verlaufen. Halte Dich in die Richtung, aus der der Skytrain gerade gekommen ist, unter dem Epressway bis zum Kanal Phasi Charoen, ca. 5 Minuten.

Nimm das nächste Kanalboot stadteinwärts, also von der Skytrain Haltestelle aus links. Steige an der Endstation aus. Hier kannst Du das Wat Pak Nam, das Wat Khun Chan und den kleinen lokalen Charoen Si Markt besichtigen.

Auf dem Rückweg nimmst Du entweder das Boot zurück zum Skytrain Stop Bang Wa oder Du läufst zur Bushaltestelle an der Phetkasem Road oder Du läufst am Khlong Dan zur Skytrain Haltestelle Wutthakat in ca. 15 Fußminuten.

Alternativ kannst Du ab Wat Pak Nam auch noch zum Künstlerhaus Baan Silapin laufen, siehe Bonuskapitel.

paknam_khunchan

Wat Pak Nam links, Khlong Dan und Wat Khun Chan rechts

Kleine Kanaltour: Kloster Wat Pak Nam

Überquere den Kanal und sieh Dir das Wat Pak Nam Phasi Charoen an. Es ist deshalb so groß, weil hier sehr viele Mönche und Nonnen in einem Kloster leben. Der Tempel liegt idyllisch am Zusammenfluss von 3 Kanälen:

  • Khlong Bangkok Yai
  • Khlong Dan
  • Khlong Phasi Charoen

Ein besonderes Highlight des ca. 500 Jahre alten Wat Pak Nam ist die große, weiße Chedi im hinteren Teil. Die siehst Du schon bei der Anfahrt vom Skytrain aus, der einen Halbkreis um die Stupa beschreibt.

Wegen seiner ruhigen Lage eignet sich der Pak Nam Tempel gut für Meditationskurse und es gibt auch englischsprachige Lehrer. Es wird hier mit der Dhammakaya-Meditation eine weniger vergeistigte Art als Vipassana gelehrt, siehe Wat Dhammakaya, weltgrößter Tempel im Norden von Bangkok.

watkhunchan4

Einige von vielen verrückten Statuen im Wat Khun Chan

Kleine Kanaltour: Burma Tempel Wat Khun Chan

Wenn Du einmal in Myanmar warst, kennst Du die verrückten Ansammlungen von riesigen Buddhas, zum Beispiel in der Shwedagon Pagode in Yangon, vor der Kyaikpun Pagode in Bago oder an der Thanboddhay Pagode in Monywa.

Überquere vom Wat Pak Nam aus den Khlong Dan und Du bekommst eine Mini-Version davon auch in Bangkok zu sehen. Die Statuen im Wat Khun Chan sind immer noch überlebensgroß und nur dann „klein“, wenn Du mit Myanmar vergleichst.

Es gibt alle möglichen sitzenden, liegenden und stehenden Buddhas und andere Figuren. Vor Türen stehen die typisch burmesischen Tiger und auch die Tempeldächer sind im burmesischen Stil.

Wat Khun Chan würde auch in Myanmar eine gute Figur machen und ist einmalig in Bangkok.

traditionell_haus

Traditionelles Haus am Khlong Phasi Charoen

Große Kanaltour Phasi Charoen

Bei der kleinen Khlongtour bekommst Du zwar schöne Tempel zu sehen, aber um das typische Leben an den Khlongs kennenzulernen, musst Du die große Kanaltour machen. Ich würde rund 4 Stunden einplanen inklusive der kleinen Tour plus Anfahrt mit BTS.

Statt auf dem Khlong Phasi Charoen stadteinwärts, fährst Du stadtauswärts, von der Skytrain Haltestelle Bang Wa aus gesehen nach rechts.

Im ersten Teil der Fahrt wechseln sich traditionelle Thai Häuser mit kleinen Hochhäusern ab. Teilweise ist der Kanalrand unbebaut und über den Kanal hängende Bäume sorgen für grüne Flecken. Kleine Boote kommen entgegen.

kanalverkehr

Gegenverkehr am Kanal Phasi Charoen

Große Kanaltour: Ländliches Bangkok

Im zweiten Teil verläuft direkt am Kanal beidseitig ein betonierter Weg, der breit genug für ein Motorrad ist. In den Abendstunden herrscht hier reger Verkehr, Kinder spielen und Familien sitzen vor ihren Häusern. Halte an einem der Tempel zur Besichtigung oder fahre bis zum Ende durch und lasse die Szene vom Boot aus auf Dich wirken.

Die Tempel an denen Du vorbeikommst sind schön anzuschauen:

  • Wat Rangbua mit seinem Mini Golden Rock
  • Wat Nimmanoradee, lebendig und glitzernd
  • Lak Song, ein sehr chinesischer Schrein

Am Wat Nimmanoradee findet ein kleiner sogenannter „schwimmender“ Markt statt. Schwimmen tut da ehrlich gesagt nicht viel, es ist ein typischer Thai Markt.

An der Endstation Pier Nummer 15 liegt der lokale Khlong Kwang Markt, wo Du Getränke besorgen oder essen kannst. Die Boote wenden hier und fahren zurück. Du kannst von hier auch mit dem Bus von der Phetkasem Straße zurückfahren, aber ich würde einfach das Boot wieder zurück nehmen.

baansilapin2

Choreographie Probe im Baan Silapin

Bonus: Baan Silapin und Schwimmender Markt

Ein Highlight in dieser Gegend Thonburis lässt sich gut mit dem Khlong Phasi Charoen verbinden: das sogenannte Künstlerhaus Baan Silapin. Keine Sorge, es ist keine verstaubte Gallerie sondern gelebte Kunst. Jeden Tag findet um 14:00 Uhr ein traditionelles Thai Puppentheater statt und es gibt auch Tanzshows.

Die Darsteller sind keine professionelle Truppe, sondern anscheinend die Kinder, die in der Umgebung leben. Ich war leider zur falschen Zeit für das Puppentheater da, aber durfte einer Tanzchoreographie zuschauen, die die Kinder gerade einstudierten.

Das traditionelle und mehrere Hundert Jahre alte Holzhaus mit einer noch viel älteren Tempel-Chedi im Innenhof ist außerdem ein Souvenirshop und ein Café. Wenn Du mit einem Cappuccino oder Eiskaffee am Khlong sitzt und Deinen Blick schweifen lässt, vergeht die Zeit wie im Flug.

baansilapin

Baan Silapin: Chillen am Kanal mit Kunstwerk

Wie zum Kontrast zu dieser Ruhe rasen mehrmals die Stunde Longtailboote mit anderen Touristen in einem irren Tempo vorbei. Baan Silapin liegt direkt an der Kanalboot-„Rennstrecke“ Bangkok Yai.

Geöffnet ist täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Die besten Tage für Baan Silapin sind Samstag und Sonntag.

Am Wochenende findet auch der Khlong Bang Luang Floating Market im Tempel nebenan statt. Von einem „Schwimmenden Markt“ kann eigentlich keine Rede sein, aber es ist ein moderner Markt am Khlong.

Es sind etwa 20 Minuten Fußweg zwischen Baan Silapin und dem Ende des Khlongboots am Wat Pak Nam, immer westlich vom Kanal Bangkok Yai halten.

Anreise mit Skytrain, BRT, Bus oder Longtail Boot

Die Anreise zum Khlong Phasi Charoen kannst Du statt mit dem Skytrain bis Bang Wa auch mit dem Bus machen. Ich habe den Bus 509 von der Khao San Road zur Hauptstrasse nahe Baan Silapin genommen und bin dann , aber es fahren noch viele weitere Busse.

Eine weitere Möglichkeit ist Bangkoks beinahe unbekanntes TransMilenio Metrobus System BRT. Von der Endstation Ratchaphruek sind es ca. 30 Fußminuten zum Wat Pak Nam. Die BRT fährt ab der Skytrain-Haltestelle Chong Nonsi in Silom.

Von einer BTS/BRT Haltestelle zum Wat Pak Nam oder zum Baan Silapin kannst Du natürlich auch ein Motorbike-Taxi oder ein normales Taxi nehmen. Die sind an den Haltestellen leicht zu finden. Das Taxi kostet unter 50 Baht, das Motorbike noch weniger.

Eine weitere Möglichkeit ist es ein Longtailboot vom Tha Chang Pier (Thammasat Uni, Amulett Markt) zu chartern und vor dem Khlong Phasi Chaoroen auch noch den Khlong Bangkok Yai anzuschauen. Das geht aber schnell in die Tausende von Baht.

boot

Phasi Chaoen Khlongboot dockt am Pier

Infos zum Khlongboot Phasi Charoen

Jede Einzelfahrt mit dem Kanalboot kostet 15 Baht, egal welche Entfernung. Bezahlt wird mir der kontaktlosen Rabbit Card. Es ist eine Karte zum Aufladen, die auch für den Skytrain gilt und an jeder Skytrain-Station erhältlich ist, auch in Bang Wa. Sie kostet einmalig 80 Baht. Skytrain Fahrten sind damit etwas günstiger und Du musst nicht jedes Mal am Ticket-Automaten anstehen.

Das Kanalboot fährt wochentags alle 20 Minuten, aber nur zur Rush Hour zwischen 6:00 Uhr und 9:00 Uhr, sowie zwischen 16:00 Uhr und 19:30 Uhr. Ich stand kurz nach 16:00 Uhr an der Skytrain Haltestelle Bang Wa und die Zeit hat für den Kanal gereicht, aber am Wat Pak Nam wäre ich auf der Rückfahrt erst in der Dunkelheit angekommen.

Besser Du startest wochentags vor 14:00 am Baan Silapin für das Puppentheater, schaust gleich anschließend Wat Pak Nam und Wat Khun Chan an und nimmst möglichst um 16:00 das Khlongboot bis zur Endstation und zurück zum Skytrain.

Noch besser ist es an einem Wochenende zu fahren, also Samstag oder Sonntag. Dann fährt das Boot durchgehend stündlich von 6:00 Uhr bis 19:30 Uhr.

Unter der Woche um 16:00 Uhr war das Boot fast leer. Um 18:00 Uhr war stadtauswärts am Skytrain eine sehr lange Schlange mit Pendlern, stadteinwärts nicht. Schon aus eigenem Interesse und wegen dem Sonnenuntergang würde ich so früh wie möglich kommen. Es wäre außerdem unschön als Tourist den Pendlern einen Platz wegzunehmen…

Aktuelle Infos auf der Facebookseite des Khlongboots.

khlongtuer

Vorgelagerte Haustür am Khlong Phasi Charoen

Hast Du schon eine Kanaltour in Bangkok gemacht?

Kennst Du schon die 5 Tagesausflüge in Bangkok?


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Bunte Wasserkugeln in Öl
wallpaper-1019588
Einsteiger Sportmatten – Test & Vergleich der besten Modelle
wallpaper-1019588
Dana Pelizaeus – Sag Mir Wie
wallpaper-1019588
Entschädigung für Eltern, die wegen Corona die Kinder betreuen mussten.