Bangkok im Bürgerkrieg

In der thailändischen Hauptstadt Bangkok toben weiterhin schwere Straßenschlachten. Das besetzte Viertel, in dem sich Regierungsgegner verschanzt halten, wurde umstellt und mit Stacheldraht abgesperrt, die Armee schießt mit scharfer Munition. "Die Lage kommt minütlich einem Bürgerkrieg näher", sagte ein Anführer der Demonstranten.
Bangkok im Bürgerkrieg
Mindestens 37 Menschenleben haben die Straßenkämpfe zwischen Regierung und Opposition in der thailändischen Hauptstadt Bangkok seit Donnerstag gekostet. Die Zahl der Verletzten sei auf 244 Menschen gestiegen, darunter sechs Ausländer, meldeten Rettungskräfte Montagfrüh. Die Regierung überlegt, eine Ausgangssperre zu verhängen.
Das von der Regierung gestellte Ultimatum ist am Montag verstrichen. Unklar bleibt, wie die Armee nun reagiert. Hier ein Video als guter Überblick der Situation: