Bandenkrieg unter Ausländern in Sihanoukville?

Einschussloch im Auto eines türkischen Geschäftsmannes in Sihanoukville.

Eines der Einschusslöcher im Heck des Wagens (Foto: Maxime Elvinger)

Im kambodschanischen Sihanoukville nimmt die Kriminalität unter den hier lebenden Ausländer offensichtlich gerade eine ganz neue Qualität an. Wo vor ein paar Jahren noch vorwiegend kambodschanische Diebe die größte kriminelle Bedrohung dargestellt haben, treten nun Ausländer mit Schusswaffen auf die Bühne. Es gab ja in der jüngsten Vergangenheit bereits Fälle von Schutzgelderpressung und bewaffneten Angriffen von Ausländern, bei denen auch Verletzte zurückgeblieben sind, aber was nun passiert ist, das gab es so noch nicht im schönen Sihanoukville.

Wer sich am Donnerstag gegen 23:00 Uhr in der Nähe des Kampongsom City Casinos, nahe dem Golden Lions Kreisverkehr aufgehalten hat, könnte die Schüsse gehört haben. Die wurden dort nämlich auf einen hier lebenden türkischen Geschäftsmann abgegeben. Dabei blieb der Türke unverletzt, wogegen ein unbeteiligter siebenundzwanzigjähriger Kambodschaner weniger Glück hatte und von einer verirrten Kugel am rechten Oberschenkel getroffen wurde.

Laut Polizeiangaben hat der Türke, der hier in Sihanoukville Bootstickets verkauft, am Mittwoch einen Israeli mit einem Messer angegriffen. Nun wird vermutet, dass der Anschlag von anderen ausländischen Geschäftsleuten und Restaurantbesitzern aus Rache dafür organisiert wurde. Als der Türke Donnerstagnacht in der Ekareach Road, nahe seiner Geschäftsstelle, in seinem Auto saß wurde plötzlich hinter ihm aus einem anderen Fahrzeug das Feuer eröffnet. Zwei Kugeln trafen den Wagen des Türken und mehrere Schüsse wurden wahllos in die Luft abgegeben.

Während nun in der Tageszeitung “The Phnom Penh Post” die Täter der russischen Gemeinde von Sihanoukville zugeschrieben werden, werden in der “The Cambodia Daily” vom Provinzgouverneur gleich drei Gruppen für den Anschlag verantwortlich gemacht. Dazugehören Türken, Israelis und eine Gruppe über deren Nationalität man sich noch nicht sicher sei. Weiterhin meinte er, das man weder wisse, wie viele Mitglieder jede einzelne Gruppe hat noch welche Restaurants darin verwickelt sind.

Ein Polizeisprecher sagte, dass man sehr besorgt über die Entwicklung sei und nun die Situation genau studieren würde, um zu sehen, welche Maßnahmen für die nahe Zukunft erforderlich sein werden. Es sei ihm ein Rätzel, woher die Ausländer all die Waffen haben. Die Polizei hat den türkischen Messerstecher jedenfalls erst mal verhaftet und ermittelt nun gegen die Täter und die Drahtzieher des Anschlags.

Quelle 1: https://www.cambodiadaily.com/news/turkish-target-arrested-after-sville-shooting-78846/

Quelle 2: http://www.phnompenhpost.com/another-alleged-russian-attack-sville


wallpaper-1019588
Von der Komplexität des Lebens – Gewinne 1×2 Freikarten für das Konzert von Julien Baker in Leipzig
wallpaper-1019588
Warum du einen Mentor brauchst
wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!
wallpaper-1019588
Lupin 3rd vs. Detektiv Conan: The Movie – Deutscher Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Rezension] Hope Again: Again, Bd. 4 - Mona Kasten
wallpaper-1019588
Turboquerulantin - Das Massaker-Endspiel in Duisburg - Teil II
wallpaper-1019588
So haben mir Bachblüten geholfen – ein Erfahrungsbericht!