Band 3: Sword Art Online – Fairy Dance

Titel: Sword Art Online – Fairy Dance
Autor: Reki Kawahara
Zeichnungen: abec
Übersetzer: Miryll Ihrens
Erscheinungsdatum: 2018
ISBN: 978-3842011168
Seitenanzahl: 279
Preis: 9,95€
Verlag: Tokyopop

Inhalt:
Nach zwei Jahren Gefangenschaft in dem tödlichen Deathgame Sword Art Online ist Kirito endlich in die reale Welt zurückgekehrt. Doch im Gegensatz zu ihm ist Asuna nicht aufgewacht und liegt weiterhin im Krankenhaus. Der einzige Anhaltspunkt ist ein unscharfer Screenshot, den ein Spieler im VRMMORPG Alfheim Online gemacht hat, auf dem ein Mädchen zu sehen ist, das Asuna zum Verwechseln ähnlich ist. Kirito fackelt nicht lange und begibt sich ins Land der Elfen.

Fazit:
Mit dem dritten Band „Sword Art Online – Fairy Dance“ schicken uns der Autor Reki Kawahara und der Illustrator abec erneut in die Welt der VRMMORPGS.
Kirito konnte nach seinem Sieg endlich die Welt von Sword Art Online verlassen und ist in sein wahres Leben zurückgekehrt. Endlich lernt man auch seine Familie kennen, allen voran seine Schwester Suguha, die in diesem Band eine sehr große Rolle spielen wird. Waren die beiden vor Kiritos Zeit in SAO eher distanziert, versuchen sie nun, sich einander anzunähern. Während Suguha sich mit ihren Gefühlen auseinandersetzen muss, ist Kirito gedanklich ausschließlich bei seiner Freundin und InGame-Ehefrau Asuna, die seit dem Ende von SAO nicht erwacht ist. Doch dies ist nicht alles – eine Bedrohung in der realen Welt macht Kirito schwer zu schaffen und er schwört sich, Asuna unter allen Umständen zu retten.
„Sword Art Online – Fairy Dance“ entführt uns in die phantastische Welt von Alfheim Online, einem VRMMORPG, das sich in wesentlichen Zügen von Sword Art Online unterscheidet. Während sich SAO ausschließlich dem Schwertkampf widmet, basiet Alfheim Online auf dem Einsatz von Magie. So muss Kirito sich in für ihn unbekanntes Terrain begeben, was für so manch amüsante Szene mit dem sonst so talentierten Spieler führt.
Der dritte Band der SAO-Reihe hat mir wieder richtig gut gefallen. Reki Kawahara ist es gelungen, mit Alfheim Online ein völlig neues VRMMORPG vorzustellen, dass sich derartig von SAO unterscheidet, dass man nicht das Gefühl hat, noch einmal dasselbe zu lesen wie in den ersten beiden Bänden. Auch die zahlreichen Nebencharaktere sind dennoch ausreichend dargestellt, dass man sich ein gutes Bild von ihnen machen und sie getrost ins Herz schließen kann. Außerdem erhält man einen tollen Einblick in Kiritos Beziehung zu seiner Schwester und deren Gefühlsleben erfahren. Was ich besonders hervorheben möchte, ist die Darstellung von Kirito und Yui, die man bereits aus den ersten beiden SAO-Bänden kennt.
Der Anime konnte mich bekanntlich von Anfang an überzeugen und gehört neben Attack on Titan zu meinen absoluten Favoriten. Die Light Novels haben mich nun auch endgültig in ihren Bann geschlagen und ich liebe sie abgöttisch! Reki Kawahara ist ein großartiger Autor, abec ein wundervoller Künstler und ich kann die Reihe wirklich empfehlen! Sie ist einfach toll! ♥


wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Unterschrift mit Paraphe – Schriftform gewahrt?
wallpaper-1019588
Auf Wiedersehen!
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Maronensuppe mit karamellisierten Nüssen und Speck – Mom’s cooking friday
wallpaper-1019588
Friday-Flowerfay 46/19
wallpaper-1019588
Diese üblen, diese brutalen Bündner
wallpaper-1019588
Placa de Acero (2019) Watch Now Full HD Movie Online Stream