Bananen-Schoko-Muffins glutenfrei, fructosearm

52-Bananen-Schoko-Muffins-glutenfrei-fructosearm-vegan
  • TROCKENE ZUTATEN:
  • 170 g Glutenfreie Back-Mehlmischung (1.)
  • 70-80 g Schokoladenstücke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL gestrichen Backsoda
  • 1 TL Xanthan Gum
  • Prise Salz
  • FEUCHTE ZUTATEN:
  • 120 ml Reismilch
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Reissirup
  • 48-50 Tropfen flüssige Stevia
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 4 TL Zitronensaft
  • 1 große Banane
Druckerfreundlich oder PDF

Diese Muffins sind der absolute Traum und haben Suchtpotential :-) Sie gelingen immer und sind schön locker & fluffig!

Zubereitung

Den Backofen bei 180°C Umluft vorheizen. Eine Muffinform leicht einfetten oder Papier-Muffinförmchen auf einem Backblech verteilen. Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut miteinander vermengen.

Sodann die Banane in Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen feuchten Zutaten in das Gefäß eines Standmixers geben. Alles für ein paar Sekunden cremig mixen – aber nicht übermixen! Man kann die feuchten Zutaten aber auch mit einem Mixer mixen, dazu vorher einfach die Banane zu Püree zerdrücken.

Die cremige Masse zu der Mehlmischung geben und mit einem Quirler händisch alles gut miteinander vermischen (nicht mit einem Mixer, wegen der Schokoladenstücke). Den Teig kurz ziehen lassen und sobald er richtig dick geworden ist, diesen mit einem Esslöffel portionsweise in die Muffinbackform oder Muffinförmchen füllen – die Formen sollten zu mindestens 3/4 befüllt sein. Im vorgeheizten Backofen für ca. 17-19 Minuten bei 180°C Umluft schön goldgelb backen. Die fertigen Muffins sodann etwas auskühlen lassen.

  • Backtemperatur: 180°C Umluft
  • Backzeit: 17-19 Minuten
  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei – Laktosefrei – Milchfrei – Sojafrei – Eifrei – Nussfrei – Zuckerfei – Fructosearm – Vegan – Vegetarisch

Tipps

Man kann den Reissirup und flüssige Stevia auch durch normalen Zucker oder Rohrzucker ersetzen. Dazu nimmt man dann einfach:

  • 200 g Zucker oder 220 g Rohrzucker
  • 240 ml Reismilch
  • 80 ml Sonnenblumenöl 
  • die restlichen Zutaten bleiben gleich

Bei der Schokolade verwende ich immer zuckerfreie Sorten wie zB die fructosearme Traubenzucker-Schokolade von Filita (erhältlich bei Frusano). Man kann auch eine 100%ige Kakao-Schokolade verwenden – dann einfach ein wenig mehr flüssige Stevia verwenden und den Teig vor dem Backen abschmecken – oder jede andere verträgliche Schokolade.

Bananen-Schoko-Muffins glutenfrei fructosearm vegan

 


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze