Bananen-Haselnuss Muffins

Bananen-Haselnuss Muffins
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich in letzter Zeit hauptsächlich pikante Gerichte gepostet habe und die süßen Sachen ein wenig vernachlässigt habe. Das geht ja sowas von gar nicht und deswegen möchte ich das heute schnellstens ändern und poste endlich das Rezept zu den Bananen-Haselnuss-Muffins, die ich letztens einmal gebacken habe. Das Rezept ist eine Abwandlung von Cynthias Barcomi's Bananen Walnuss Muffins. Das Backbuch von Cythia Barcomi zählt übrigens derzeit zu meinen absoluten Lieblingsbackbuch. Da ich keine Walnüsse zu Hause hatte, habe ich diese einfach durch die vorhandenen Haselnüsse ersetzt. Und sie waren ohne es zu wissen mindestens genauso gut.
Bananen-Haselnuss Muffins
Bananen-Haselnuss Muffins
Bananen-Haselnuss Muffins

Zutaten für 6 Muffins:
165 g Mehl, glatt 1/2 TL Backpulver Prise Muskatnuss 70 g weiche Butter 60 g brauner Zucker 1 Ei (L) 1 Banane 35 g Haselnüsse, gemahlen Zubereitung:
Butter mit dem Zucker cremig rühren. Ei hinzufügen und so lange weiter rühren, bis alles gut vermischt ist. 
Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken, so dass keine Bananenstücke mehr vorhanden sind. 
Mehl, Backpulver, Muskatnuss, Zucker und Haselnüsse vermischen und unter die Buttermischung rühren. Nur solange rühren, bis die trockenen Zutaten nass sind, damit der Muffin flaumig bleibt. Zuletzt das Bananenpüree unterrühren.
Den Teig in die ausgefetteten Muffinvertiefungen oder Muffinpapierförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 190° ca. 18 Minuten backen.




wallpaper-1019588
#1202 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2022 ~ April
wallpaper-1019588
Café Luitpold in München ▶ zum Frühstück mal besucht
wallpaper-1019588
[Comic] Karmen
wallpaper-1019588
Beachvolleyball Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Beachvolleybälle