Balisto-Praline für PamK

Balisto-Praline für PamKAuch dieses Mal bin ich wieder dabei, bei Post aus meiner Küche. Für mich ist es ein bisserl, wie Quartals-Wichteln ;-) Und auch diesmal haben sich die drei Damen (nein, nicht vom Grill) wieder etwas tolles einfallen lassen! Das Thema für die fünfte Tauschrunde lautet:

“Kindheitserinnerungen”

Da fällte mir ja so einiges dazu ein, aber das meiste gestaltet sich doch recht schwierig, was das Einpacken und Verschicken betrifft. Früher, in meiner Kindheit, gab es mittags, wenn wir aus der Schule kamen, oft Süßspeisen. Ich habe das geliebt - Kaiserschmarrn, Arme Ritter, gebackene Grießschnitten oder auch Rippelcher Supp' (Milchsuppe mit "Mehlklösschen", naja wie Klösse sahen sie nicht im entferntesten aus). Wahrscheinlich kommt daher auch meine Vorliebe für Süsskram ...
Balisto-Praline für PamKSonntags gab es immer, wirklich immer, Kartoffelklösse - natürlich selbstgemacht, von der Oma. Klösse und Sosse sind einfach immer noch das Beste! Auch an das Füllen, Herstellen und den Duft von Rouladen kann ich mich erinnern, auch wenn ich sie damals noch nicht mochte. Samstags war Suppen- oder auch mal Spaghetti-Tag. Ich kann mich noch an Erbsensuppe mit Eierpfannkuchen und Linsensuppe mit Kartoffelpuffern erinnern. Und auch daran, dass meine Mama und ich immer eine Prise Zucker zur Linsensuppe gaben ^^  Samstag war auch Kuchentag, meistens gab es Rührkuchen oder Hefekuchen mit Äpfeln oder Zwetschgen. Mein liebster Kuchen, neben dem Mamorkuchen war der Butterkuchen, mit kleinen Zuckerinseln - mmmh lecker. Muss ich dringend mal wieder backen! Leider eignet sich Blechkuchen auch nicht wirklich zum Verschicken, bleibt nicht so schön frisch...  Also kommen wir zur nächsten Erinnerung: Süssigkeiten! Die gab es bei uns von Haus aus nicht! Nur das, was wir zu Ostern oder Weihnachten geschenkt bekamen oder auch mal beim Kindergeburtstag, aber ansonsten war es bei uns nicht der Fall, dass immer Süßigkeiten im Haus waren.
Wenn ich an Süßigkeiten denke, dann fallen mir Dinge ein, wie Treets (m&ms mit Erdnüssen) oder auch Banjo, beides heiß geliebt! Natürlich auch zu noch jüngeren Zeiten Dinge, wie Esspapier, Freeze (Wassereis im Schlauch) oder Leckmuscheln :) Ich war auch immer begeistert von Mr.Tom und Balisto Mandel & Honig (gelb) und dem Klassiker Yogurette.
Balisto-Praline für PamK
Und genau das, habe ich nachgebastelt und für meine Tauschpartnerin Daniela von Cozy & Cuddly  verpackt, ich hoffe es gefällt und schmeckt ihr?!? Von Daniela habe ich leckeren Eier- und Karamelllikör bekommen, sowie Mini-Gugls und Karamell-Cookies. Eine Foto gibt es oben über den Link zu Daniela :)

Und der gute Vorsatz für die nächste Runde --> mal wirklich schön einpacken, so wie alle anderen das machen. Mir liegt es so überhaupt nicht... Sorry  :-/
Heute stelle ich Euch die Balisto-Pralinen vor. Mit Pralinen-Hohlkörpern bzw. -schalen lässt sich das ganz gut machen, als Riegel habe ich es nicht wirklich ansehnlich hinbekommen ^^ Ich habe auch den Joghurt in der Creme durch Frischkäse getauscht, da mir die Creme mit Joghurt zu flüssig wurde und zu viel (weiße) Schokolade den Geschmack stark verändert hat. Geschmeckt hat es uns auch so ;-)



Balisto Honig-Mandel Praline

Zutaten für die Ganache:
50 gr Frischkäse
50 gr Sahne
15 gr weiße Schokolade
10 gr Honig
Zutaten für die Pralinen:
30 Pralinenschalen
100 gr Kuvertüre/Schokolade zum Verschließen
50 gr Vollkornkekse
20 gr Mandeln, gehackt oder gemahlen
Zubereitung:
Die Kuvertüre für die Ganache klein hacken und in eine Schale geben. Die Sahne in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und etwa 1 min. kochen lassen. Nun die Sahne auf die Schokolade gießen, sofort alles gut verrühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat, dann den Frischkäse und den Honig zufügen und gut verrühren. Die Ganache nun für etwa 20 min. ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Vollkornkekse mit Zerkleinerer oder Beutel/Nudelholz zerbröseln und mit den Mandeln vermischen.
Nun die Ganache in einen Spritzbeutel füllen und in die Hohlkörper etwa zur Hälfte füllen. Den Rest mit der Brösel-Mandel-Mischung auffüllen. Es sollte etwa ein 1-2mm hoher Rand zum Verschließen bleiben. Wenn alle Körper befüllt sind, nochmal etwas rütteln, damit sich die Masse setzt und im Kühlschrank kurz anziehen lassen.
In der Zeit die Vollmilch-Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, etwas davon in einen Spritzbeutel geben, die Hohlkörper verschließen und für etwa 10-15 min. nochmals in den Kühlschrank geben.
Balisto-Praline für PamK
Viel Spaß beim Genießen! 

wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Die 50 besten Songs des Jahres 2018
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Grundlagen der Haustierpflege
wallpaper-1019588
Wandern ist einfach köstlich …
wallpaper-1019588
Besser als die Serie - Spuk in Hill House
wallpaper-1019588
Der Berg mit den drei Namen