Baleària setzt auf Erdgas

Baleària setzt auf Erdgas

Schon im nächsten Jahr, 2019, sollen die ersten beiden erdgasbetriebenen Fähren der Reederei Baleària in Dienst genommen werden und auch die Balearen bedienen. Erdgas betriebene „Smart-Ships“ sind mehr als „Innovation und Nachhaltigkeit“.

Mit einer Investitionssumme von knapp 200 Millionen Euro lässt die Reederei Baleària aktuell in der italienischen Werft Cantiere Navale Visentini zwei „umeltfreundliche“ Fähren bauen. Durch den Einsatz von Erdgas können CO2-Emissionen um 30 Prozent und der Stickoxid-Ausstoß um 85 Prozent gesenkt werden. Schwefel- und Feinstaubemissionen werden auf Null reduziert.

Die erste Fähre, die Hypatia de Alejandría, benötigt noch einige Arbeiten zur Fertigstellung, wie z.B. die elektrische und maschinelle Installationen, auch am Passagier- und Mannschaftsbereich wird noch gearbeitet.

Zahlen und Fakten

186,5 Meter lang
maximal 24 Knoten schnell
Platz für 810 Personen
150 Fahrzeuge können aufgenommen werden

Baleària setzt auf ErdgasDiesen Beitrag / Angebot bewerten