Bald ist Weihnachten?

Bald ist Weihnachten? Ach ja – wenn mich da nicht heute ein Kunde freundlich drauf hingewiesen hätte, wäre es mir ja vielleicht gar nicht aufgefallen?

Doch – natürlich. Schon alleine durch die täglich, leicht bis mittelschwer genervten Kunden, die sich am Telefon beschweren, dass das Fest der Liebe vor der Tür steht. Nun ja – es ist wie es ist und wer erst kurz vor Ultimo nach Geschenken sucht, bei dem kann es halt knapp werden. Mag sein, dass mein Lächeln dann am Telefon auch nervt, aber ab und an geht´s nicht anders. Den Kalender hab nicht ich mir ausgedacht und Weihnachten kommt dieses Jahr auch nicht mal plötzlich einen Monat eher dahingeschwebt…

Bei uns daheim versuchen wir uns auf Weihnachten mit den „üblichen“ Gebräuchen einzustimmen: Adventskerzen brennen lassen (wenn wir denn daran denken), rituelles Adventskalendertürchen öffnen (und sich begeistert über einen Mini-Milkaweihnachtsmann freuen), Geschenke verpacken (na gut, das macht Jeder für sich) und natürlich schnulzigen Weihnachtspop anhören (und falsch und laut, aber mit voller Inbrunst mitsingen). Und das ist sooooo schön – ich steh da voll drauf 😉

Einen Weihnachtsbaum wird es auch dieses Jahr aufgrund unserer vierbeinigen (und Weihnachtsdeko liebenden) Mitbewohner nicht geben, aber es geht auch ohne (obwohl ich so einen geschmückten Baum schon toll finde).

Heiligabend ist ja auch noch ein paar Tage hin und vorher noch ein paar Dinge geplant. Heute werden wir zum Beispiel genießen, dass Renés Bereitschaftswoche endlich vorbei ist und diese ausgiebig feiern (na gut, nur wir beide – aber wir können das auch sehr gut). Donnerstag steht Kino mit Michelle auf dem Plan – Mädelsabend (René würde wahrscheinlich auch Amok laufen, wenn er zu dem Film mit müsste) und Freitag gehts zum Wochenabschluß zu guten Freunden zum Essen (und vielleicht einen Tropfen trinken – aber mehr nicht). Da fällt mir gerade ein, dass wir auch nochmal einkaufen gehen müssten. Na, mal schauen ob Samstag noch irgendwas in den Regalen über ist (ich glaub ja nicht daran).

Und dann…

Dann ist langsam Weihnachten (für uns). Dieses Jahr haben wir auch beide frei und werden das Wochenende mit Michelle einfach nur genießen (und kuscheln und weiter Weihnachtspop hören). An den beiden Feiertagen werd ich ein bisschen arbeiten (hab mich wirklich freiwillig gemeldet – warum nur???) und danach besuchen wir unsere Familien. So muss das – dann ist Weihnachten komplett 😉

Also: „Ja! Bald ist Weihnachten!“ Dauert aber noch ein ganz bisschen 🙂

Lasst Euch nicht stressen und versucht bitte, entspannt in das Wochenende und die Feiertage zu gehen!


wallpaper-1019588
10 Tipps zum Thema Mulchen
wallpaper-1019588
12 Tipps: So bringen Sie Ihre Balkonblumen zum strahlen!
wallpaper-1019588
20 Beerensträucher mit essbaren Beeren
wallpaper-1019588
20 Heilpflanzen und ihre Heilwirkung