Bahnunfall Nortorf

Bahnunfall Nortorf – Zwei Verletzte bei Kollision zwischen Güterzug und Pkw

Bahnunfall Nortorf  (ots/DAS) – Bei einem Bahnunfall Nortorf auf der der Bahnstrecke zwischen Wilster und Brunsbüttel wurden zwei Personen bei der Kollision zwischen einem Güterzug und einem Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Gemeinde Nortorf. Wie die Polizei mitteilte, fuhr 50-jähriger Autofahrer nach derzeitigen Erkenntnissen den Bahnübergang am Landscheider Weg in Richtung Norden, als der Zug aus Richtung Brunsbüttel kam.

Die Lok erfasste den Citroen mittig, der mitgeführte Anhänger riss ab und das Fahrzeug wurde etwa 150 Meter bis zum Bahnübergang Nortorf mitgeschleift. Der Fahrzeugführer erlitt dabei schwerste Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Den Lokführer brachte ein Rettungswagen mit einem Schock ins Itzehoer Klinikum  Vor Ort sind Beamte der Landespolizei und der Bundespolizei eingesetzt, die Unfallaufnahme erfolgt durch Beamte des Polizeireviers Brunsbüttel. Zu klären bleibt die genaue Unfallursache, die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht zu beziffern.