Baby Party und vegane Muffins

Einige von Euch wissen es bereits, es gibt Nachwuchs in der Familie. Meine liebe Schwester Angie bekommt Ende Mai einen Buben. Zu diesem Anlass gab es eine Babyparty im kleinen Kreis. Mit dabei waren unsere Mama, Dani, Eva und Ella. Dani hat sich um die Brötchen gekümmert und ich steuerte die vegane Muffins bei. Die Tischdeko war natürlich in blau gehalten, diese habe ich bei Amazon erstanden.
Nach dem Essen ging es ans Geschenke auspacken, da hatte Angie echt viel zu tun. Echt Wahnsinn was so ein kleines Menschlein alles braucht. Meine Tochter ist schon 16 Jahre alt und einiges was Angie bekommen hat gab es das "damals" noch nicht. . . . . . zb.: Maiswindeln. . . . . . . Hihihi nein das sind keine Windeln die mit Maiskörner gefüllt sind und wenn man zu nahe am Backofen damit ran kommt wird nicht Popkorn daraus, das war auch mein erster Gedanke, nein, nein so ist das nicht.
Die Maiswindeln sind biologisch abbaubar, haben keine Duftstoffe, keinen Kunststoff, eine tolle Sache, zu bestellen gibt es sie hier: http://www.waschbaer.at 
Ganz süss sind natürlich die Schühchen, Socken, Mütze usw., damit wir Angie nichts schenken das sie schon hat, sind wir die Woche zuvor mit ihr Shoppen gewesen. Ihr könnt euch sicher vorstellen wie es ist wenn vier Frauen Babysachen Shoppen gehen :-), ist fast wie Schuhe kaufen ;-). Am liebsten hätten wir alles gekauft, es gibt ja so viele Herzalleriebste Sachen. . . . . seufts.
Wir alle freuen uns sehr wenn der kleine endlich da ist, am meisten ich selbst da ich schon lange warte endlich Tante zu werden. . . . . . juhuuuuu.
vegane MuffinsBaby Party und vegane Muffins
Baby Party und vegane Muffins
Babys aus RollfondanteBaby Party und vegane Muffins
Baby Party und vegane MuffinsBaby Party und vegane Muffins
Baby Party und vegane Muffins
Baby Party und vegane Muffins
Rezept für 10 Stück vegane Walnuss-Mango Muffins:
Zutaten Teig:
225g Mehl
150g Walnüsse
190g weiche Margarine
190g Staubzucker
1 TL No Egg
1 Pkt. Backpulver
1 Prise Salz
100ml Hafermilch
3 El San Marzano, oder Rum
1 Tl gemahlene Vanille oder 1 Pkt. Vanillezucker
Mango Topping (am Tag zuvor zubereiten), aus dem Buch: "Vegane Backträume"
150g Mango püriert
1/2 Pkt. Vanillepuddingpulver
1 El Rohrohrzucker
1 Tl Agar-Agar
1 Tl Johannisbrotkernmehl
125 ml Sojaschlagsahne
Die Mango schälen und fein pürieren. In einem Topf das Vanillepuddingpulver, Agar-Agar, Rohrohrzucker und 4 El vom Mangopüre vermischen und aufkochen lassen bis es sich eindickt. Die Masse abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
Die Sojaschlagsahne aufschlagen, die abgekühlte Mangomasse dazu geben. Am Schluss das Johannisbrotkernmehl einrühren. Die Creme über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
Das Backrohr auf 180c aufheizen. Die Förmchen bereitstellen. Zuerst die Walnüsse klein hacken, die Butter und den Staubzucker schaumig rühren.
Danach das Ei, Milch und San Marzano dazu geben und kurz durchrühren. Die Walnüsse, Salz und gemahlen Vanille dazu mischen. Am Schluss das Mehl mit dem Backpulver versieben und in die Masse mischen.
Den Teig in die Förmchen füllen und für ca. 15-20 Minuten backen. Nach dem backen vollständig auskühlen lassen.
An nächsten Tag die Mangocreme in einen Dressiersack einfüllen und auf die Schokoladeküchleins dressieren. Bis zum Verzehr die Cupcakes kühl stellen. Nach Belieben mit Schokolade oder Nüssen dekorieren.

wallpaper-1019588
"Sweet Virginia" [CDN, USA 2017]
wallpaper-1019588
Withings Steel HR Sport Review – Eleganz trifft auf Fitness
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Buenos Aires auf dem Schlossberg
wallpaper-1019588
Rauchen gefährlicher als Krieg und Terror, deshalb demnächst Rauchverbot auch im PKW
wallpaper-1019588
Überwachungskamera DBPOWER H.264 1080P
wallpaper-1019588
Die 12 größten Laufveranstaltungen in Berlin von 10km Lauf und Halbmarathon bis Marathon
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jenny Lewis – On The Line