Ausstellung in Bielefeld: Silke Schmidt – Alpine Einbauten

Silke Schmidt – Alpine EinbautenDie in Hamburg und Zürich lebende Fotografin Silke Schmidt hat über einen Zeitraum von rund zehn Jahren die Entstehung neuer Architektur im Schweizer Alpenraum dokumeniert. In einer Ausstellung in der Bielefelder Galerie  Gruppe 10 sind ihre Arbeiten ab 4. März 2011 zu sehen.

Ausstellungsankündigung

Die Hamburger Fotografin Silke Schmidt stellt in der Galerie Gruppe10 in Bielefeld ihre Arbeiten über “Alpine Einbauten” vom 4. März bis 15. April aus. Die Arbeit dokumentiert eine neue Architektur, die zwischen 1986 und 2007 in den Schweizer Alpen entstanden ist.

Seit 1980 gibt es eine starke Neigung zu einer regional beeinflussten modernen Architektur als Gegengewicht zu Globalisierung und Kommerzialisierung der Kultur. Durch den stetig wachsenden Anspruch, bauliche Veränderungen so sensibel wie möglich in die Naturlandschaft zu integrieren, werden jetzt in den Alpenregionen besondere Anforderungen an die Architektur gestellt.

Schmidt über ihr Konzept: “Mich faszinierte, wie die authentisch moderne Bauweise aus den verschiedenen klassischen natürlichen Materialien heute aussieht und ich spürte dieser neuen Echtheit nach, um sie dann in Form von Bildern auch für andere Betrachter zugänglich zu machen. Fotografische Ausschnitte zeigen das Gebäude nur teilweise oder ohne viel Nachbar-Bebauung. So wird der Dialog zwischen Gebäude und Landschaft für den Betrachter besser erkennbar und es kommt auf die jeweilige subjektive Wahrnehmung des Betrachters an, ob das Bauwerk für ihn in einer Harmonie mit der Natur steht oder nicht. Hier liegt ein Spannungsfeld.

Viele der dargestellten Objekte entsprechen klimatischen und technischen Anforderungen und werden sowohl traditionellen, als auch zeitgemäßen Ansprüchen gerecht. Sie korrespondieren in ihrer Formensprache mit den schroffen Naturlandschaften. Die Auswahl der eingesetzten natürlichen Materialien, wie zum Beispiel Beton, Tannenholz oder Kupfer, stellen durch ihre Struktur und Farbigkeit einen Kontext zur Landschaft her. Die fotografierten Bauten wirken in ihrer Umgebung mit ihrer ‘skulpturalen’ Kraft wie ein Gesamtkunstwerk mit der Natur. Durch die fotografische Standortfestlegung werden die Gebäude isoliert dargestellt, um diese Wirkung hervorzuheben. Die Serie zeigt Bauten mit unterschiedlichen Funktionen auf, die allerdings nicht immer erahnen lassen wofür das Bauwerk genutzt wird. So liegt der Fokus mehr auf dem Objekt in der Landschaft.”

Silke Schmidt ist freie Fotografin in Hamburg und Zürich. Sie absolvierte ihr Fotodesignstudium in Bremen bei Professor Peter Bialobrzeski und arbeitet seit 2008 mit dem Schwerpunkt Architektur- und Interiorfotografie. Sie bietet Bilder für Architektur- und Unternehmenskommunikation, analoge und digitale Auftragsproduktionen für Werbung und Dokumentation an. Neben der Auftragsfotografie realisiert sie freie, konzeptionelle Fotoprojekte bundesweit unter anderem für Architekturbüros, Herstellerfirmen und Magazine.

Quelle: Red Box

- Website der Fotografin Silke Schmidt
- Website der Galerie Gruppe 10

Silke Schmidt – Alpine Einbauten Silke Schmidt – Alpine Einbauten Silke Schmidt – Alpine Einbauten

Wann und wo

Galerie Gruppe 10
Breite Straße 26
33602 Bielefeld

4. März – 15. April 2011
Eröffnung am 4. März 2011 um 19:30 Uhr
Den Eröffnungsvortrag hält der Bielefelder Architekt Thomas Brewitt


wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Offener Brief an AfD-BuVo: Höcke und Kalbitz ausschließen oder …
wallpaper-1019588
Corona-Tagebuch New York, Day 14: Bringing out the dead
wallpaper-1019588
Online Casinos auf dem Smartphone immer beliebter
wallpaper-1019588
Aus Office 365 wird Microsoft 365