Aussenansichten

Immer wieder Interessant ist es zu erfahren wie seine Heimatstadt dem Ausland präsentiert wird. Ein eher mittelmässiges Beispiel habe ich auf myswitzerland.com gefunden (klicki, aber Achtung Quicktime :-( ). Besser produziert und in HD ist da schon das Original.

Was mich, aber ein wenig irritiert ist, dann doch der eher oberflächliche Inhalt von Shoppen, Fressen, Feiern. Das zieht sich leider durch die ganze Vlog-Serie durch. Mal von den paar Städtebildern abgesehen, ist es eigentlich immer das gleiche. Klar das die Werbebranche, die so was produziert auch auf so was steht. Nur besuchen auch noch andere Menschen meine schöne Stadt und die möchten vielleicht eher wissen was es den einzigartiges in Zürich zu sehen gibt. Szenenschuppen und Designgruften sind ja in der Zeit der Globalisierung in der Regel ziemlich austauschbar, damit ist touristisch also kein Blumentopf zu gewinnen. Wie wäre es mal mit ein wenig Kreativität? Ehrlich gesagt, gibt auch noch andere Zielgruppen die das Internet nutzen. Wo ist also der familienfreundliche Vlog für unsere nördlichen Nachbarn oder aber der Blindenpodcast der einem Zürich aus nichtsehender Sicht erlebbar macht? Muss ich denn alles selber machen?


wallpaper-1019588
Ein zweites Kind…
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Warum du Zeit für Familie und Freunde einplanen solltest
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Neue Erfahrung (8)
wallpaper-1019588
Magischer Wochenrückblick
wallpaper-1019588
S. Carey – Hundred Acres