Auslandstagebuch: 24. November 2011 - I need a doctor...

Auslandstagebuch: 24. November 2011 - I need a doctor...Nachdem ich eigentlich schon Ende Oktober ein wenig Schmerzen in meinem rechten Fuß hatte, wo ich aber nur dachte, das sei ein blauer Fleck oder so und das nach Wochen auch nicht wegging, war ich dann am Montag endlich (auf anraten meiner Mama) beim Uniarzt.Weil ich ja überhaupt nicht wusste was es ist und ein wenig Angst hatte, dass es eine Kleinigkeit ist und er sich fragt wieso ich damit zum Arzt gehe, sagte ich zu ihm, dass ich nur wissen wollte ob es was ernstes ist oder harmlos. Also hat er sich das Ganze angeschaut, Fragen gestellt und sagte dann "Es könnte eine Stressfraktur sein". Fraktur klingt jetzt nicht schlimm also hab ich ihm das dooferweise auch gesagt... Öhm jaaaa, 5 sec, einen entsetzten Blick und einen Aufschrei später weiss ich: es ist doch was ernstes. Aber ich gebe zu, dass ich einfach nicht wusste was eine Fraktur ist!!!!! Naja auf jeden Fall klärte mich der Arzt auf, dass es davon kommt, dass ich ZU HÄUFIG FLIPFLOPS GETRAGEN, bzw zu lange Strecken darin zurückgelegt habe. Bevor der Arzt aber was genaues sagen kann muss ich geröntgt werden. Und dann hat er mir noch 2 Medikamente (ich vermute Schmerzmittel, aber wieso 2, keine Ahnung). Wieder zu Hause hab ich also als erstes einen Termin zum Röntgen, noch für denselben Tag, ausgemacht und stiefel 2 Std später zu der Praxis. Vor Ort haben sie mir dann mitgeteilt, dass es $89,90 kostet aber die Versicherung vermutlich übernimmt... Na klaaaa!
Danach ging es dann zur nächsten Apotheke das Rezept einlösen und zu Hause hab ich dann erst mal gegooglet, was ich da eigentlich bekommen habe. Als ich festgestellt hab, dass das eine gegen Übelkeit ist, will ich das Schmerzmittel gar nicht mehr nehmen^^ 
Gestern durfte ich dann wieder in die Arztpraxis, diesmal hab ich aber nur mit der Schwester gesprochen, die mir das Ergebnis des Röntgen dann mitteilte. Auf den Bilder ist nichts zu sehen, was daran liegen kann, dass nichts gebrochen ist oder das man nur nichts sehen kann, weil der Fuß so geschwollen war. Wunderbar... Also bekomm ich mit auf den Weg nur noch Turnschuhe zu tragen oder barfuß zu gehen und wenn es in 2 Wochen nicht weg ist, muss ich nochmal wieder kommen.

wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Dritter Advent, ein glücklicher Schleicher und der Wochenstart
wallpaper-1019588
50 KW 2019
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄Türchen Nr. 16
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 16. Türchen