Ausgezeichnete Wellenkraftnutzung

Voith Hydro Wavegen, die schottische Voith-Tochter, gewann Ende November 2011 schottischen Preis für weltweit erstes kommerziell tätiges Wellenkraftwerk.

Der schottische Rat für Industrie und Entwicklung (Scottisch Council for Development and Industry) würdigt mit dem Preis die Leistungen der Voith-Tochter um das Wellenkraftwerk im nordspanischen Mutriku. Dort wurden 16 Wellsturbinen in Wellenbrecher eingebaut. Sie leisten maximal 300 Kilowatt — Strom für 250 Haushalte.

Wie wird die Wellenkraft durch Voith genutzt?

Insgesamt gibt es verschiedene Konzepte zur Nutzung der Wellenkraft. Voith Hydro hat sich für die OWC-Technologie (Oscillating water column = oszillierende Wassersäule) entschieden. Die Technik ist das derzeit einzige, unter kommerziellen Bedingungen erprobte Verfahren.

Dabei werden Hohlbehälter mit dem Meer verbunden. Sie sind zu einem gewissen Teil mit Meereswasser gefüllt und am anderen Ende geschlossen. Durch die Wellenbewegung verändert sich die Wasserhöhe (Wassersäule) in den Hohlbehältern. Dies wiederum ändert parallel zur Wellenbewegung (Wellenhöhe) den Luftdruck in den Behältern.

Diese Druckunterschiede werden mit Hilfe von Wells-Turbinen genutzt, um letztenendes Strom zu erzeugen.

Wellsturbinen können wechselseitig durchströmt werden, so dass sich deren Rotationsrichtung nicht ändern muss. Auf diese Weise wird das Auf und Ab der Wellen über durch Wellsturbinen geleitete Luftströmungen in Rotationsenergie umgewandelt, welche einem herkömmlichen Stromgeneratur zugeführt wird. Dieser Generator erzeugt elektrischen Strom, den Ihr Computer verbraucht, um diese Meldung aus den Tiefen des Internet anzufordern und optisch auf Ihrem Bildschirm darzustellen ...

Der geneigte Leser findet das sicher toll, oder?

Quellen:


wallpaper-1019588
[Comic] Malcolm Max [3]
wallpaper-1019588
Fliegen in Indien mit Air India, Go Airlines, Vistara und IndiGo
wallpaper-1019588
#1173 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #39 – #46
wallpaper-1019588
[Comic] Gung Ho [2]