Ausblicke und eine Geburtstagstorte

Das neue Jahr ist da und nach einem kleinen Jahresrückblick  stellt sich wieder mal die Frage: was erwarte ich vom nächsten Jahr? Was ist geplant und nehme ich mir etwas vor?
Mit Letzterem habe ich schon lange Schwierigkeiten. Immer steht gerade nach dem Weihnachtsschlemmen das Abnehmen einiger überflüssiger Pfunde auf dem Programm, aber das ist ja schon obligatorisch. Ansonsten habe ich mir nicht viel vorgenommen. Das bleibt sehr allgemein: ich möchte in diesem Jahr mehr tun, was mir Spaß macht und keine Dinge, von denen ich denke, ich müsste sie tun.
So musste ich gerade entscheiden, ob ich mich beruflich fortbilden soll oder mir mehr Zeit nehme für Herzensprojekte, die ich schon lange machen wollte, die mich aber vielleicht beruflich und finanziell nicht voranbringen. Aber vielleicht liegt ja gerade darin der Schlüssel zum Erfolg: nur noch das zu tun, was man mit Leidenschaft macht. Dann kommt das Andere (hoffentlich!) ganz von selbst.
Und somit steht schon fest: die Näherei wird in diesem Jahr nicht zu kurz kommen, aber es wird anders als in den letzten beiden Jahren - weniger Klamotten für mich selbst (meinen Kleiderschrank habe ich ja gut gefüllt), vielmehr widme ich mich Projekten, die ich schon lange vor mir herschiebe, aber jetzt endlich gern angehen möchte.
Dennoch stehen noch ein paar private Nähprojekte unmittelbar an: ein Regenmantel wird als nächstes angegangen und dann brauche ich dringend helle, leichte Kleidung für meinen geplanten Südafrika-Urlaub.
Damit bin ich schon beim großen Highlight meines Jahres: im April erfülle ich mir gemeinsam mit meinem Mann diesen Traum und ich hoffe, Euch ein wenig an dieser Reise teilnehmen lassen zu können.
Lesen werde ich auch in diesem Jahr wieder viel, wenn auch nicht soviel, wie in den ersten Jahren dieses Blogs - andere Dinge haben Prioriät. Ebenso verhält es sich mit dem Kochen und Backen. Wird ein neues Rezept ausprobiert, teile ich es gern mit Euch, aber wie oft das sein wird, kann ich noch nicht sagen. Bereits im letzten Jahr war dieser Teil meines Blogs etwas stiefmütterlich behandelt.
Ein guter Grund, gleich mal eine neue Kreation zu präsentieren. Zu Silvester steht immer ein Familiengeburtstag an und dafür gab es diese Torte:
Ausblicke und eine Geburtstagstorte
Da ich bekanntermaßen nicht der begnadete Bäcker bin, kann ich mit diesem Backwerk eigentlich ganz zufrieden sein. Zuunterst gibt es eine Mürbeteigschicht mit Haselnüssen, darüber kommt ein Biskuitteig, der zweimal durchgeschnitten werden musste. Wie so oft ging der Teig nicht hoch genug auf, aber irgendwie habe ich es dennoch geschafft, daraus drei Teile zu machen.
Zwischen die Teigschichten kam erst Himbeerkonfitüre, dann eine Schlagsahne-Haselnuss-Creme, ebenso obendrauf und ganz oben eine Marzipandecke, die mir beim ausrollen und drauflegen mehrmals auseinander brach. Das sah dann nicht perfekt aus, aber akzeptabel. Verziehrt habe ich mit fertigen Schokoladentäfelchen, ganzen Haselnüssen und mit Zuckerstreusel wurde die Geburtstagszahl "geschrieben".
Geschmeckt hat die Marzipantorte mit Haselnusssahne nach diesem Rezept jedenfalls allen. Allerdings war es auch eine echte Kalorienbombe, obwohl ich schon viel weniger Sahne genommen habe. Für besondere Anlässe kann die Torte gern wieder auf den Tisch.
Nun wünsche ich uns allen ein tolles, kreatives und erfolgreiches 2015!

wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Advent in Mariazell 2005
wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
Die Regierung will den Kauf von Elektrofahrrädern subventionieren
wallpaper-1019588
Arbeitsniederlegung beim Service „112“
wallpaper-1019588
Review zu In these words Band 1
wallpaper-1019588
Drezz2Imprezz S.L.