Aus dem Alltag einer (computerlosen) Bibliophilen ;)

Heute ist mir gerade irgendwie danach, diesen Artikel unter einer neuen “Sammelüberschrift” zu verfassen.
Ich finde, bisher gleicht mein Blog eher einem Reziindex und einer Bücherschaustätte zugleich. Es ist weniger ein Tagebuch, als eigentlich mal vorgesehen.

Anlass ist auch irgendwie, dass ich momentan auf dem Trockenen sitze.
Das heißt im Klattext: Diesen Text schreibe ich nicht an meiner eigenen, abgenutzten Tastatur, sondern an einer fremden. Derzeitig meine einzige möglichkeit, mit der “Außenwelt” in Kontakt zu treten, da mein eigener PC leider nach gerade mal ca. 3 Monaten Laufzeit erneut den Geist aufgegeben hat.
Zuvor war die Festplatte im Eimer, jetzt liegt ein bislang noch unbekanntes Problem vor.
Für einen Internetsuchtie und Schreibfreak irgendwie blöde.
Zumal ich am Tag vor dem Absturz noch Rezensionen tippte – die ich leider natürlich noch nicht in einem Blogeintrag irgendwie gesichert hatte.
Nun kann ich also nur hoffen, dass man noch etwas retten kann.

Zum schöneren Teil:
Heute war ich mal wieder bei Thalia. Dort habe ich mir ein bestelltes Buch abgeholt und gleich noch zu einem anderen Titel gegriffen, den ich beim letzten Mal shon anschmachtete.
im Moment bin ich ja der erfolreichen Autorin nora Roberts rettungslos verfallen, was wohl auch meinen Drang erklärt, möglichst viel von ihr zu lesen.

Dann ist aber leider noch eine kleine schlechte Nachricht in Bezug aufs Lesen zu verzeichnen.
Vor nunmehr 3 Tagen begann ich “Die Alchemie der Nacht”.
ich habe mich ssehr auf das Buch gefreut, da ich die Autorin sehr schätze und ihre Bücher einen hohen Stellenwert in meinem Regal haben.
Leider ist es doch aber irgendwie so, als wollte ich auch nach mehr als 100 Seiten keinen Zugang finden wollen.
Auch ein Tag Pause hat die Situation nicht gebessert.
Das ist unheimlich schade und ich bedauere das sehr.
Doch ich habe mich vorhin schweren Herzens entschlossen, das Buch wohl erstmal für längere Zeit beiseitezulegen und mich ihm dann in einem Monat noch mal zu widmen.
ich möchte es auf keinen Fall mit einem negativen Eindruck beenden. Das brächte ich nichts übers Herz..

ja, ich bin gespannt, wer meinen Monolog denn bis hierhin gelesen hat… ;)
Der kann sich ja mal melden :)

So, ich hoffe, dass meine Kopfschmerzen, der dicke Hals und die Ohrenschmerzen bis morgen durch ein Wunder verschwinden und ich mit klarem Kopf zur Schule gehen kann… :)

Bis dahin, auf ein hoffentlich baldiges, computererfülltes Wiedersehen.
Ramona ♥


wallpaper-1019588
„Tsubasa: Dream Team“ erscheint im Dezember
wallpaper-1019588
Sie haben JA gesagt! Regenbogenhochzeit bei Tui Cruises
wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Mehr Kaufkraftsteigerung durch die Zuwanderung von Sozialhilfeempfängern, geht’s noch etwas verlogener?
wallpaper-1019588
Degustabox Februar 2018
wallpaper-1019588
Ich kreise...
wallpaper-1019588
Welches Training zum Abnehmen? Erfahre es hier!