aufgegabelt isst auswärts, Teil 2: KOi.7, Schloßgasse 5 in Weimar 🍴🍴🍴

IMG_6994IMG_6989

Ich habe mich wieder als Restaurant-Tester versucht und ganz selbstlos, nur für Euch (haha!) das relativ neue KOi.7 in Weimar ganz in der Nähe des Stadtschlosses ausprobiert. Eigentlich handelt es sich eher um ein kleines Lebensmittelgeschäft mit Mittagstisch, der an einem langen Tisch serviert wird. Die koreanische Inhaberin verkauft asiatische Lebensmittel und kocht jeden Mittag ein Gericht, das auf Wunsch auch tofumized (also mit Tofu statt Fleisch) zu haben ist. Zu jedem Essen gibt es eine Vorsuppe, das Ganze für den günstigen Preis von 6,50 € (Studenten sogar nur 5,90 €). Als wir dort waren gab es Schweinekamm (bzw. Tofu pour moi) mit Gemüse in Teriyaki-Soße mit Reis und vorher eine Fischbrühe mit Ei. Es war alles sehr frisch, knackig und schmackhaft und von der Menge her genau richtig. Preis-/Leistungsmäßig also ein Home-Run, Location sehr nett, wenn man das Kommunikative einer langen Tafel mag und nichts wirklich Geheimes zu besprechen hat.

10433128_396808477158098_1654770176624005954_nIMG_6993

Wir fanden es lecker, gemütlich, nur etwas zu warm (deshalb die roten Tomatenköpfe auf dem Foto unten), was an den großen Glasfenstern liegen mochte. Zwei kleine Minuspunkte gibt es: Man kann leider nicht draussen sitzen, und es gibt offiziell keine Gästetoilette (ich durfte aber netterweise die private Toi der Besitzer benutzen). Schade war auch, dass es neben allerlei koreanischen Drinks wie Traubensaft aus der Dose (Mit Trauben drin! Abgefahren!) zwar die üblichen internationalen Softdrinks Cola, Fanta, Sprite gab, aber leider keine Cola light oder Zero. Gehört heutzutage überall zum Standard (außer in Thüringen, leider). Sehr positiv fand ich, dass der Laden gut besucht war, und zwar zu einem nicht unerheblichen Teil von asiatischen Studenten. Ich denke, das ist an sich schon eine Empfehlung, wenn es um asiatische Küche geht.

IMG_6996

Insgesamt vergebe ich 3 von 5 Gabeln (zur Erinnerung, 5 gibt es nur, wenn alles superduperhypertoll ist!), weil das Essen gut und frisch, der Service freundlich, die Location nett und die Idee eines gesunden Mittagessens am großen Tisch einfach gut ist. Mehr davon!

Noch ein Tipp: Wir wollten hinterher noch einen Kaffee trinken, der aber nicht angeboten wurde. Der Kellner erklärte uns, wieso: Gleich links nebenan ist ein ebenfalls neuer (koreanischer!) Coffeeshop, der jede Menge Kaffeespezialiäten und auch Panini (ob die auch koreanisch sind???) anbietet. Wird demnächst getestet!

IMG_6999


Einsortiert unter:aufgegabelt isst auswärts

wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [6]
wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler Falle Erfahrungen: So erfolgreich sind sie wirklich
wallpaper-1019588
Neue Wärmeleitpaste Thermaltake TG-30 und TG-30 erschienen
wallpaper-1019588
Review: Yu-Gi-Oh! – Sacred Beasts, Shaddoll Showdown, Speed Duel, Duel Overload