Aufgebraucht & Nachgekauft Dezember 2014

Getreu des Mottos "neues Jahr, alter Müll" präsentiere ich Euch heute wieder
eine meiner Lieblingskategorien, auch wenn das "ins rechte Licht rücken"
etwas schwer fällt. Aussenaufnahmen sind zur Zeit, wetterbedingt, leider 
nicht drin. Und selbst ein verglaster Wintergarten nutzt wenig, wenn es einem
an Tageslicht mangelt. *seufz. Allerdings handelt es sich hierbei ja 'nur' um
Verpackungen, die nun endlich in den Müll wandern dürfen ;).
                 Aufgebraucht & Nachgekauft Dezember 2014


Mein inoffizielles Projekt "Aufbrauchen statt Neukaufen" schreitet weiter voran, auch

wenn diesmal nicht ganz so viel leer geworden ist.

Haarprodukte gehören bei in die Kategorie "halten ewig", was vor allem daran liegt,

dass mein Waschrhythmus bei etwa 4-5 Tagen liegt. Momentan ist er etwas kürzer,
begründet darin, dass ich unbedingt zum Friseur muss - ich habe es schon viel zu
lange hinausgezögert. Nicht, weil ich den Besuch nicht genieße; ich mag das betüd-
delt werden und den Umstand, dass meine Naturlocken mal so richtig glatt geföhnt
werden (ich föhne normalerweise nur an und lasse sie dann lufttrocknen). Meine
Kopfhaut verträgt keine Sodium Laureth Sulfate. Seitdem ich NK-Shampoos ver-
wende, ist die juckende Kopfhaut-Problematik weitestgehend verschwunden. Jetzt
im Winter, bedingt durch die trockene Heizungs- und Kaminluft, bin ich nicht 100%
beschwerdefrei, aber ich möchte mir auch nicht mehr die 'Haare raufen' wie zu
den Zeiten mit herkömmlichen Shampoo. Auch wenn so ein einmaliger Friseurbe-
such alle paar Monate zu keinem Rückfall mehr führt, im Winter bin ich noch immer
etwas ängstlich. 
Meine Haare signalisieren mir zur Zeit allerdings deutlich, dass es nun doch an
der Zeit ist. Dank meiner Wellen, fallen die splissigen Enden nicht so auf, im unteren
Bereich werden sie dann allerdings sehr trocken und frizzig, während meine Kopfhaut
schneller nachfettet und sich mein Waschrhythmus dadurch verkürzt. Ist vielleicht
auch nur totale Einbildung,gefühlt könnte ich zur Zeit allerdings alle 2 Tage waschen.

Das limitierte Feuchtigkeitsshampoo von Sante hatte ich *hier* bereits ausführlich

vorgestellt. Solo waschen geht wegen des Frizz und der kaputten Spitzen zur 
Zeit allerdings gar nicht. Meine Ansprüche an Shampoos sind insgesamt nicht sehr
hoch; sauber machen und meine Kopfhaut nicht reizen sind da meine Hauptkriterien.
Meine Haare fühlen sich nach einem Waschgang sauber an. Ich habe allerdings
schon das Gefühl, dass es meine Kopfhaut ein wenig austrocknet.

Nachkaufprodukt? Ich fand's solide und würde einen Nachkauf nicht gänzlich aus-

                                 schließen, so gut als dass ich mir Back Ups sichern würde, 
 dann allerdings doch nicht. Also wohl eher nicht.



Auch die Balea Seidenglanz Spülung mit Feige + Perle habe ich Euch schon
näher gebracht. Und was soll ich sagen? Ich bin noch immer verliebt. Kein 
Wechsel notwendig und wenn ich noch so oft mit ihr gewaschen bzw. "gespült"
habe.^^ Auch wenn ich mich mit den Inhaltsstoffen noch immer nicht so ganz
angefreundet habe, bin ich doch froh, dass ich sie, dank Anita, gefunden habe.
Meine Suche im NK-Bereich habe ich noch nicht völlig aufgegeben, kann das
nun aber wesentlich entspannter tun. Selbst meines derzeitigen desolaten Haar-
zustandes wird sie einigermaßen Herr. 

Nachkaufprodukt? Ja!!


Geleert habe ich nun auch den kleinen Tiegel der Martina Gebhardt Salvia

Mask. Was habe ich mich gefreut, dass es nun eine weitere Gesichtsmaske aus
dem Hause MG gibt, deren bekennender Fan ich bin. Von der 7 Kräuer Maske
hatte ich mal eine Probe, fand sie aber nicht sehr berauschend. Von den üblichen
Gesichtsmasken in Sachets bin ich inzwischen weg, weil mir die Inhaltsstoffe
nicht gefallen. Sicherlich seid Ihr auch schon über eine der vielen begeisterten
Reviews gestolpert. Ich kann mich da leider nicht anschließen. Es ist nicht mal
die Textur, die eher an eine Gesichtslotion denn an eine Maske erinnert, oder
die bräunliche und nicht so ansehnliche Farbe, die mich stört. Ich nehme einfach
keinen Unterschied nach der Anwendung wahr. Auch nicht, wenn sie häufiger
zum Einsatz kommt. Meine Haut fühlt sich weder entspannt an (eher trocken)
noch habe ich den Eindruck, dass meine Unreinheiten schneller abklingen.

Nachkaufprodukt? Nein.



Und ansonsten? Bade ich noch immer total gern und viel zu häufig ;).
Spontankäufe sind bei mir inzwischen die Ausnahme. Ein solcher war allerdings
der Badestern von Saubär bei DM. Normalerweise bin ich ja Zitrus-Duft-Fan,
jetzt im Winter liebe ich Vanille & Beeren. Ein wenig Abwechslung wollte ich
in das Dufteinerlei hineinbringen und so nahm ich den limitierten und nach
Honig-duftenden Badezusatz mit. Außerdem fand ich das Design so niedlich.
Ein Hoch auf die Irrationalität! ;). Tatsächlich riecht der Stern nach Honig,
insgesamt allerdings sehr süß. Mir schon zu süßlich und zu doll. 

Nachkaufprodukt? Nein.


Ein "Aufgebraucht & Nachgekauft"-Post ohne Dresdner Essenz? Inzwischen

schon fast undenkbar! ;) Wann gibt es von den Bädern endlich mal Großgrößen?!
Der Kauf der Sorte Vanille/Sandelholz ist meiner derzeitigen Duftliebe ge-
schuldet. Und der Badezusatz riecht einfach so toll pudrig-vanillig ohne dabei
extrem zu werden, dass er derzeitig sogar meine Lieblingssorte Baumwolle von
ihrem Thron gestoßen hat. Ich könnte mich (Achtung Wortwitz!) hineinlegen...

Nachkaufprodukt? Ja!!


Fremdgegangen bin ich diesmal mit Tetesept und zwar der Limited Winter

Edition Sinnesalze Wintermärchen. Ich dachte mir, dass winterlich mit Granat-
apfel und Nelken sei eine gute Idee, um mich in Weihnachtsstimmung zu bringen.
Versäumt habe ich in meinem Rausch, mal nachzulesen, dass der Badezusatz
Tenside enthält, auf die ich normalerweise verzichte, auch wenn meine Haut am
Körper nicht so empfindlich ist wie auf dem Kopf. Vor allem aber, dass der Zusatz
Goldschimmer enthält. Ich finde es total nervig, wenn man die Partikel dann
überall am Körper hat. Was natürlich der Fall war. Von der nicht vorhandenen
pflegenden Wirkung nicht zu sprechen...ein eindeutiger Fehlkauf.

Nachkaufprodukt? Nein!



Vielleicht erkennt Ihr es schon am pinken Tütchen. Mein letzter Badezusatz
entstammt dem Hause Lush. Dabei handelt es sich um den Butterbaer, sozusagen
dem kleinen Bruder des Butterballs. Ebenfalls mit einem leicht vanilligen Duft aus-
gestattet, aber eben nicht rund, sondern in Bären-Form. Damit gewichts- und
preismäßig etwas reduzierter. 

Nachkaufprodukt? Das Bärchen entstammt der Weihnachtsaktion und ist somit

                                 limitiert. Den Butterball mag ich jedoch und der wird sicher auch
noch mal nachgekauft.


Aufgebraucht & Nachgekauft Dezember 2014Nachgekauft habe ich auch diesmal ziemlich wenig. 

Die Balea Seidenglanz Spülung ist wohl keine große Überraschung ;).
Das Badeöl Orange Feeling von Lavera hatte ich bereits in Benutzung und war
auch schon mal Teil eines Aufgebraucht & Nachgekauft-Posts im vergangenen Jahr.
Ich bin von Badeölen ein wenig abgerückt, weil ich das Putzen der Badewanne
hinterher immer so furchtbar finde, aber ich mag den fruchtigen Duft und hatte es
dann immer zur zusätzlichen Beduftung und Pflege im Einsatz. Bei TK Maxx gab
es dann einige Lavera Produkte um 50% reduziert. Da durfte es dann schon mal
für's Frühjahr mit.


Was habt Ihr denn so aufgebraucht? Habt Ihr einige Schätzchen dabei entdeckt?


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?