Aufbau meiner Pflegeroutine am Abend [mit Produkt-Tipps]

Aufbau meiner Pflegeroutine am Abend [mit Produkt-Tipps] [Letztes Update: 10.09.2016]

Hallo zusammen,

gerne zeige ich Euch im heutigen Post wie meine wie meine Abendroutine aufgebaut ist und welche Produkte sie derzeit beinhaltet =). Ich durchleuchte mittlerweile jedes Gesichtspflegeprodukt auf reizende Inhaltsstoffe und kann seitdem eine komplette Verbesserung meines Hautbilds feststellen. 

Vorab noch einige Infos zu meinem Hauttyp:

(empfindliche) MischhautJe nach Klima hatte ich immer wieder mit verstopften Poren, Mitessern, Unterlagerungen, Pickeln und trockenen Stellen zu kämpfen. Insgesamt ist meine Haut alles andere als leicht zufriedenzustellen. Zu der Sorte Mensch ‚Ich benutze nur Niveacreme‘ habe ich leider nie gehört obwohl ich mir so eine unkomplizierte Haut immer sehr gewünscht habe. Selbst diverse Hautärzte konnten mir bei meinem Hautproblemen nicht weiterhelfen. Viele eigentlich so wichtige Faktoren wie reizarme Inhaltsstoffe und Sonnenschutz spielten bei deren Behandlungsmethoden leider keine Rolle. So stellte sich leider nie ein merklicher Erfolg ein, eher wurde meine Haut schlimmer als vorher. Mittlerweile weiß ich worauf man bei Hautpflege wirklich achten sollte und fahre damit stets gut. Gerne informiere ich Euch in einem separaten Post darüber worauf ich genau beim Kauf der Produkte achte.

Meine Pflegeroutine am Abend:

1.Reinigung: 

Die gründliche Reinigung der Haut ist besonders wichtig und stellt den ersten Schritt meiner Pflegeroutine dar. Immer wieder lande ich beim Skin Balancing Oil Reducing Cleanser von Paula’s Choice. Er stellt für mich das perfekte Reinigungsprodukt für Mischhaut dar, denn er reinigt sowohl fettige als auch trockene Partien gleichermaßen gut. Sozusagen perfekte Reinigungswirkung ohne Austrocknen! 

1.1. Maske:

Drei bis vier Mal die Woche verwende ich die Skin Balancing-Maske von PC. Ob Masken wirklich notwendig sind muss jeder für sich selbst entscheiden. Meine Haut jedenfalls profitiert enorm von der porentiefen Reinigung der Maske.  

2.Gesichtswasser:

Gesichtswasser verwende ich um den letzten Rest an Dreck aus den Poren zu holen. Der Earth Sourced Toner kommt bei mir gerade jetzt im Sommer gerne zum Einsatz, da er von der Textur her so schön leicht ist.

3.chemisches Peeling/BHA:

Ich träufle etwas vom Produkt auf meine Hände und gebe es direkt auf die Haut. So spare ich mir nicht nur das Wattepad sondern auch eine Menge Produkt. Das 2% BHA Treatment ist mein heiliger Gral! BHA aka Salicylsäure dringt tief in die Poren ein und wirkt dort gezielt gegen verstopfte Poren. Das Produkt habe ich schon zigfach nachgekauft.

3.1: Spot on bei Pickeln:

Das 3% BPO-Gel kommt nur noch ganz selten zum Einsatz, es tötet Akne-Bakterien gezielt ab.

4.Serum

Bei Seren greife ich auf eine relativ große Vielfalt zurück ;).

In den Sommermonaten sind es bevorzugt diese eher leichten Produkte:

Resist Super-Light Serum / Calm Serum / Resist Skin Balancing Serum

Außerdem verwende ich neuerdings eigentlich immer den Niacinamide Booster von Paula, den ich Euch hier vorgestellt habe.

5.chemisches Peeling/AHA

2-3 Mal die Woche nehme ich zusätzlich zu BHA (siehe 2.Schritt) auch AHA in meine Routine auf. Das geschieht in Form von der AHA plus C-Creme von DermasenceIch könnte Glykolsäure leider niemals täglich verwenden und erreiche bei der Anwendung 2-3 die Woche die besten Ergebnisse. Die Haut wirkt morgens frisch und prall, durch das Vitamin C sollen dunkle Stellen wie Pickelmale schneller verblassen. Ich möchte nicht mehr drauf verzichten.

6.Augenpflege

Eigentlich ist es gar nicht nötig eine extra Augencreme zu verwenden, aber die Resist Anti-Aging Eye Cream hat wirklich nette Inhaltsstoffe und glättet die Augenpartie spürbar.

Abschließende Worte:

Bei empfindlicher Haut sollte man sich an Power-Wirkstoffe wie Glykolsäure, BHA & Co. immer vorsichtig herantasten Die Basis einer guten Hautpflege liegt vor allem darin milde und auf den Hauttyp abgestimmte Produkte zu verwenden!!! Dann kann man sich schrittweise an die verschiedenen Wirkstoffe herantasten und schauen wie die Haut reagiert. Das ist nämlich eine ganz individuelle Sache.

Ich habe in der Vergangenheit immer wieder beobachten können wie Mädels ihre komplette Hautpflege von heute auf morgen mit diesen Wirkstoffen zugebombt haben und es der Haut natürlich (!!!) zu viel wurde. Dann wurde auf die Wirkstoffe geschimpft, nach dem Motto ‚Das bringt bei mir einfach nichts!‘. Bedenkt bitte, dass Eure Haut eventuell einfach Zeit benötigt um sich umzustellen und an die neuen guten Wirkstoffe zu gewöhnen ;). 

PS: Ich habe ein Wirkstofflexikon der Hautpflege erstellt, eine kleine Hilfestellung für Newbies auf dem Gebiet!

Aufbau meiner Pflegeroutine am Abend [mit Produkt-Tipps] Aufbau meiner Pflegeroutine am Abend [mit Produkt-Tipps] Habt ihr auch eine Routine was Hautpflege betrifft =)? Aufbau meiner Pflegeroutine am Abend [mit Produkt-Tipps]

wallpaper-1019588
Tag des Querbinders – National Bow Tie Day in den USA
wallpaper-1019588
Hello beautiful Hoi An!
wallpaper-1019588
Lyskamm-Traverse: Tanz über dem Abgrund
wallpaper-1019588
Hanneforth – Glutenfreie Brote, Brötchen, Backmischungen und mehr – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
And the winner is ...
wallpaper-1019588
Hirschkalbshaxen in Pilzrahmsauce
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Adventskalender | 10. Dezember
wallpaper-1019588
Mädchen mit Schnauz und Bart