Auch in diesem Jahr meine große Liebe: Spritzgebäck

Die Sache mit den Fotos und den Geschenken

Als ich ihm das Foto mit den Plätzchen gezeigt hatte, meinte er direkt, dass ich das so nicht online stellen kann. Doch kann ich. Ich fands lustig, zumindest an dem Tag. Mittlerweile ist es einfach nur okay. Wahrscheinlich war ich an dem Tag einfach nur sehr gut drauf oder hat keine Sinn für Deko & Co.
Kennt ihr das bzw. geht Euch das auch so? Man bloggt und einige Menschen im Umfeld meinen einem ständig etwas an Geschirr & Co. schenken zu müssen. Ist ja lieb gemeint, doch oft trifft es meinen Geschmack nicht oder es sind Dinge dabei, die ich so nicht nutze. Eines dieser Dinge sind die Servietten vom Foto. Ganz nett, aber ich mag es eigentlich gerne einfarbig, maximal noch mit einem nicht zu auffälligen Muster. Naja, aber nun liegen sie im Schrank, kommen hin und wieder mal zum Einsatz, wenn Kinder zu Besuch sind oder die Mädels, die sind für sowas zu haben. Vermutlich war ich doch gut drauf, denn jetzt ist eine davon auf dem Foto.

Von Krapferl und Staubzucker

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema - die Walnuss-Krapferl. Sie stammen aus dem Buch Die besten Weihnachtskekse. Das Buch stammt vom Löwenzahn Verlag aus Österreich (Vorstellung kommt nächste Woche) und ich liebe mittlerweile die teilweise anderen, österreichischen Wörter in dem Buch. Von Staubzucker (Puderzucker) über Krapferl (Tupfen/Spritzgebäck) - klingt doch wirklich wunderbar. Und ja, hier hat die Weihnachtsbäckerei schon begonnen - ich liebe es einfach total und außerdem ist am Sonntag schon der 1. Advent. Im letzten Jahr habe ich meine Vorliebe für Spritzgebäck entdeckt und sie ist auch in diesem Jahr noch sehr präsent. So konnte ich natürlich nicht widerstehen, als ich das Rezept entdeckt habe.
Da ich Haselnüsse nicht vertrage greife ich immer zu Walnüssen. Sie machen sich ganz wunderbar in diesen Krapferl. Gefüllt wurde sie mit Marmelade. Im Original werden sie noch mit Puderzucker bestäubt, aber uns waren sie süss genug und ich kann es auch nicht leiden, wenn nach dem Essen der Zucker an den Fingern klebt.
Auch in diesem Jahr meine große Liebe: Spritzgebäck


 

Walnuss-Zimt-Krapferl


Zutaten:
200 gr Butter, weich
80 gr Puderzucker
Vanillezucker
1 Ei
200 gr Weizenmehl, Typ 405 (ich: Dinkelmehl, Typ 630)
1 TL Zimt
200 gr Nüsse, gerieben und geröstet (ich: Walnüsse)
Marmelade zum Füllen
Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Butter mit dem Puder- und Vanillezucker cremig rühren, dann das Ei unterrühren. Nun Mehl mit Nüssen und Zimt vermengen und unterrühren. Den Teig nun in einen Spritzbeutel füllen, das geht sehr gut, wenn man ihn in ein Glas stellt und Tupfen bzw. Rosetten auf die Backbleche spritzen. Sie gehen nicht viel auf und können daher etwas dichter zusammen gesetzt werden. Die Blech nacheinander im Ofen für etwa 6-7 min. backen, bis die Krapferl am Rand goldbraun sind, herausnehmen und abkühlen lassen.
Nun die Marmelade in einem Topf erwärmen und die Hälfte der Krapferl damit bestreichen, die restlichen Hälften darauf setzen. Bei Bedarf noch mit Puderzucker bestäuben.
Auch in diesem Jahr meine große Liebe: Spritzgebäck
 Lasst es Euch schmecken!

Weitere Spritzgebäck-Rezepte:
Erdnuss-Spritzgebäck
Schokoladen-Spritzgebäck
Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!
.

wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Brandnoozbox Februar
wallpaper-1019588
Die Taten des heute politisch und medial hofierten Linksterrorismus…
wallpaper-1019588
Fall Guys: Ultimate Knockout - Neue Dokumentation wirft einen Blick auf die Entwicklung
wallpaper-1019588
Feldsalat – Genuss Blatt für Blatt