Atlantische Hurrikansaison aktuell 3. August 2012

Atlantische Hurrikansaison aktuell 3. August 2012, Ernesto, Florence, Satellitenbild Satellitenbilder, Bahamas, Florida, USA, US-Ostküste Eastcoast, aktuell, Hurrikansaison 2012, Atlantische Hurrikansaison, August, 2012,

Satellitenbild Atlantik
3. August 2012
Credit: NASA/NOAA-Goes-Projekt

Die Aktivität in den atlantischen Tropen steigt, was im Monat August ganz normal ist. Die meisten Forecaster gehen davon aus, dass es erst Mitte dieses Monats so richtig los geht.
Alter vor Schönheit:
Gerade an den Windward Islands vorbei gezogen ist der Tropische Sturm ERNESTO (siehe auch: Liveticker ERNESTO Kleine Antillen), der mal gerade so ein Tropischer Sturm ist. Man glaubt, dass ERNESTO in den kommenden Tagen bessere Formen annimmt, allerdings bis Sonntag keine Landmasse gefährden wird.
Ab Sonntag dann geht es voraussichtlich relativ nahe an Jamaica heran, später an die Riviera Maya (Yucatán) oder vielleicht auch nach West-Kuba und letztendlich in den Golf von Mexiko.
SW der Kapverdischen Inseln befindet sich ein mit einer Tropischen Welle assoziiertes Tiefdruckgebiet (90L), welchem man einige Entwicklungschancen zutraut. Die Modelle spielen hier zwar noch ziemlich verrückt, aber das NHC gibt bereits 30% Wahrscheinlichkeit auf Bildung eines Tropischen Zyklons innerhalb von 48 Stunden. Vielleicht sehen wir also neben ERNESTO bald auch FLORENCE.
Weiterhin gibt es etwas Unruhe über den Zentral- und Nordwest- Bahamas mit Tendenz nach Florida. Zumindest während der kommenden 48 Stunden scheinen zu starke Scherwinde aber jegliche bedeutende Entwicklung zu verhindern. Trotzdem: 10% vom NHC.
Hüpfen wir schnell noch in den Pazifik. Dort sehen wir an der Küste von Guerrero (Acapulco) ziemlich fette Konvektion aufkommen. Sturmgefahr besteht hier aber momentan nicht.