At World's End

Wir haben den suedlichsten Zipfel Suedamerikas und die suedlichste Stadt der Welt erreicht: Ushuaia. Nach schier unendlichen Stunden im Holperbus wird man am Ende der Welt mit einer maerchenhaften Landschaft belohnt. Ushuaia vereint Berge, zauberhafte Waelder und Meer in einem wunderbaren Mix. In dem kleinen Staedtchen direkt am Beaglekanal mit vielen Cafës und Souvenirshops fuehlt man sich wie in einem Schweizer Skiort in den Alpen, obwohl die hoechsten "Gipfel" nur gerade 900 m hoch sind. Passend zum Huettenfeeling ist auch das Klima hier: am Ende unserer Wandertour im wunderschoenen Nationalpark begann es doch tatsaechlich zu schneien! Endlich machten sich unsere Wanderschuhe, Regenjacke und saemtliche warmen Sachen nuetzlich. Hoechste Zeit fuer eine heisse Schoggi! Das Klima hier ist eher garstig und nichts fuer Warmduscher, eher fuer alte Seebaeren. Der Ort gibt einem schnell zu Verstehen wo man sich befindet: am Ende der Welt.
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End
At World's End

wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Gemeinsam Wachsen DIE Lebenslange Lernplattform startet 30.11
wallpaper-1019588
Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen – So alt ist deine Katze wirklich
wallpaper-1019588
So klein wart ihr mal – Erinnerung bewahren mit Das Geburtsposter
wallpaper-1019588
Pailletten Abendkleid nähen für den Deutschen Sportpresseball