Arthur Abraham und die Ranglisten

Arthur Abraham (35 Kämpfe, 32 Siege, 26 durch KO, 3 Niederlagen) verlor drei seiner letzten vier Kämpfen. Alle diese Niederlagen musste er im Rahmen der Super Six Turniers (Andre Dirrell, Carl Froch und Andre Ward) hinnehmen. Und sein Sieg über einen Herrn namens Stjepan Bozic ist keiner, der zu seinen großen zählt. Trotz der Niederlagen ist er jedoch immer noch bei dem Weltverbänden WBA auf Platz 3 und bei der WBO sogar auf Platz 1.
Wie kann jemand mit drei Niederlagen aus vier Kämpfen auf Platz 1 in einer Rangliste stehen? Wie kann jemand, der in nahezu zwei Jahre keinen einzigen Sieg von Bedeutung zu verbuchen hat, so weit oben stehen? Offensichtlich wollen die privaten Vereine oder Firmen, die sich Weltverbände nennen, so schnell wie möglich einen für sie lukrativen WM-Kampf mir Abraham ermöglichen. Dabei scheinen sie so etwas wie Schamgefühl nicht zu kennen.
Wenn man schon einen WM-Kampf mit Abraham möchte, kann man dann nicht zumindest die Form wahren und ihn zuerst gegen einen einigermaßen guten Gegner boxen lassen und ihm dann einen Ausscheidungskampf zugestehen?
© Uwe Betker



wallpaper-1019588
epos Werbelehrgang – eine kleine Galerie
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
Ubisoft eröffnet Anfang 2018 neues Entwicklungsstudio in Berlin
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Buch Review: Mein Lauf ins Leben – Sport als Rettungsanker nach der Krebsdiagnose
wallpaper-1019588
Wenn Autotune faxen macht
wallpaper-1019588
Diese 8 sommerlichen Acts aus Österreich dürft ihr nicht verpassen
wallpaper-1019588
12 Jahre Bergwelle fanden einen fulminanten Abschluss