Arbeitsinspektoren sollen gegen Betrug vorgehen

Balearenweit sind ab heute (17.08.2015) 32 Arbeitsinspektoren unterwegs, davon die Hälfte auf Mallorca. Sie sollen im Auftrag der balearischen Landesregierung Unregelmässigkeiten bei Arbeitsverträgen, insbesondere in der Gastronomie- und Tourismusbranche, aufspüren.

Für die kommenden Wochen sind an die 650 Sonderinspektionen geplant. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf zu prüfen ob die (Teilzeit)Verträge und die Daten der Sozialversicherung vieler Arbeitskräfte auch tatsächlich mit der effektiven Arbeitszeit überein stimmen.

Statistisch gesehen sind 90% der Jobs in Gastronomie und Tourismus befristet, 70% der Arbeitnehmer arbeiten demzufolge weniger als 20 Stunden pro Woche, ob sich das mit den teilweise Vollzeit arbeitenden Arbeitnehmern deckt werden die Arbeitsinspektoren in den kommenden Wochen sicherlich sondieren.

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly