Aprikosenkuchen – ein Klassiker für den Sommer

marillenkuchen07

In Sachen Kuchen bin ich irgendwie etwas nachlässig gewesen in letzter Zeit. Unter der Woche sind die Tage von morgens bis abends vollgepackt und auch an den Wochenenden hatten wir in den letzten Wochen viel zu viel Programm: Besuch beim Opa in Friedrichshafen, 40. Geburtstag einer Freundin und zuletzt das Zelt-Wochenende vom Kindergarten.

Nun ist Zelten ja so gar nicht meins. Das fängt schon bei der unbequemen Schlafsituation an – Luftmatratzen, die bei jedem Umdrehen knarzen, diverse Gerüche, wahlweise nach Plastik (Luftmatratze), Impregnierspray (Zelt) und einer muffigen Feuchtigkeit, die alles klamm werden lässt. Nun finde ich ja schon den gemeinen Urlauber an sich oft schwierig, aber der Zelt-Urlauber ist noch einmal eine ganz andere Nummer. Den Profi erkennt man unter anderem an der Bierflaschen-Halterung am Camping-Klappstuhl, den Gummi-Sandalen und dem Trägerhemd (Männer) bzw. dem Frottierkleid (Frauen). Ja, ich übertreibe und auch ich habe in der Vergangenheit das ein oder andere Mal im Zelt genächtigt. Ich habe es allerdings jedes Mal gehasst!

Aber gut, für Kinder ist zelten einfach ein riesengroßes Abenteuer und daher war ich sehr erleichtert, dass der Monsieur sich bereit erklärte, dieses Abenteuer mit unserer großen Tochter gemeinsam zu erleben. Die Kleine und ich sind am Abend wieder nach Hause gefahren, haben die gewitterträchtige Nacht gemütlich in unseren Betten verbracht und die zwei übernächtigten Abenteurer am nächsten Tag mit einem köstlichen Aprikosenkuchen in Empfang genommen!

Aprikosenkuchen – ein Klassiker für den Sommer | Madame Cuisine Rezept

Zutaten

Für eine Springform mit 26cm Durchmesser:

  • 185g Mehl
  • 170g Zucker + 2 EL extra
  • 1 Teel. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 60ml Milch
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • 180g flüssige Butter
  • 10-14 Aprikosen, je nach Größe

Aprikosenkuchen – ein Klassiker für den Sommer | Madame Cuisine Rezept

Zubereitung: Aprikosenkuchen

  1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Mehl mit dem Backpulver, der Prise Salz und 170g Zucker in einer großen Schüssel miteinander vermischen und in die Mitte eine Kuhle drücken.
  3. Eier zusammen mit der Milch und dem Vanilleextrakt in einer zweiten Schüssel kräftig miteinander verrühren.
  4. Die Eiermischung zusammen mit der flüssigen Butter in die Mehl-Kuhle gießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Eine Springform mit Backpapier auskleiden oder mit etwas Butter einfetten und ggf. ein wenig Mehl bestäuben. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.
  6. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Die Aprikosenhälften kreisförmig und dicht an dicht auf den Teig geben und etwas eindrücken.
  7. Den Kuchen in der Mitte des vorgeheizten Ofens für 40 Minuten backen, bis beim reinpieksen eines Holzstäbchens kein Teig mehr kleben bleibt. Dabei nach 20 Minuten Backzeit den Kuchen mit den 2 EL extra Zucker bestreuen, anschließend weiterbacken.

Aprikosenkuchen – ein Klassiker für den Sommer | Madame Cuisine Rezept

Aprikosenkuchen – ein Klassiker für den Sommer | Madame Cuisine Rezept

Aprikosenkuchen – ein Klassiker für den Sommer | Madame Cuisine RezeptAprikosenkuchen - ein Klassiker für den Sommervon Sonja am 28. Juli 2017

Vorbereitung: 20 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 40 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 230 Kalorien

wallpaper-1019588
Florian Afflerbach. Der Zeichner
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit den Coolen Blogbeiträgen der Woche!
wallpaper-1019588
Ba Guan – die Kunst des Schröpfens (Seminar)
wallpaper-1019588
Da fährt Frau voll drauf ab
wallpaper-1019588
Geburtstagskarten
wallpaper-1019588
Bouganvilla
wallpaper-1019588
Videos zu den verschiedenen Modi des Videospiels My Hero Academia
wallpaper-1019588
kleine biene hermine, wo bist du zu haus?