App-laus für die Sozialautisten

Als Ausdauersportler, insbesondere mit Tendenz zu den etwas längeren Einheiten, mutiert der Mensch ja gerne zum Sozialautisten. Bis zu einem gewissen Maße geben sich Familienmitglieder, Freunde und Gelegenheitsläufer ja noch die Mühe eine Runde mitzudrehen, aber spätestens wenn die Einheiten über mehrere Stunden gehen hört der gute Wille und das Verständnis auf.
Nicht das unsere Wälder, die Tages- und Jahreszeiten sowie das Wetter keinen ausreichende Abwechslung in den Laufalltag bringen. Ab und an einen Kontakt mit einem Lebewesen, mal von uneinsichtigen Hundebesitzern und “grußunfreundlichen Sportlern” abgesehen, bringt doch ein wenig Abwechslung und erfreut einen auf seinen einsamen Runden.

Ich nutze in letzter Zeit gerne die Möglichkeit während meiner Läufe ein wenig Musik zu hören. Gerade auf den morgentlichen Wegen zur Arbeit und den langen Einheiten am Wochenende kann ich hier ziemlich gut entspannen. Zusätzlich lässt sich mit der Auswahl der Musik der Laufrythmus ein wenig beeinflussen. Einen Lauf über 35km kriege ich ausschließlich mit AC/DC nicht hin. ;-)

Und nun kommt der Clou an der ganzen Geschichte. In der heutigen Zeit ist ein Mobiltelefon ja nicht nur zum Telefonieren da. Ausgestattet mit GPS, Kompass und Navigationssoftware mutieren die Telefone zum reinsten Allzweckgerät. Dazu werden von den einschlägigen Anbietern Apps für jeden Geschmack angeboten.
Ich finde es zum Beispiel ganz angenehm, wenn eine bezaubernde Stimme mir jeden Kilometer die zurückgelegt Strecke und die aktuelle Kilometerzeit ansagt. Hierzu wird die Musik heruntergeblendet und säuselnd meine Laufleistungen kundgetan. Komme ich in den Bereich von Bestleistungen gibt´s noch eine Extraanfeuerung dazu! Schön so eine “Personal Trainerin”! ;-)
Bei einigen wird automatisch in Facebook und Twitter kundgetan das ich mich auf die Reise begeben habe. Zusätzlich werden meine “Follower” dazu animiert mich anzufeuern. Jeder Kommentar oder “Gefällt mir” auf Facebook erzeugt einen tobenden Applaus auf meinen Kopfhörer.
Fragt nicht was ich das erste Mal erschrocken bin als ich mitten im Wald solch stürmischen Applaus erntete!

Mich freut es immer wieder wenn ich “meinen Applaus” bekomme! ;-)

Die Auswahl an Apps in diesem Bereich ist enorm. Viele sind kostenlos, andere verlangen einen geringen Obolus. Ob für´s Laufen, Biken, Walken, Wandern, Tourenplanung und so weiter. Jede Sportart und jeder Wunsch wird erfüllt. Keiner muss mehr “alleine” auf seine sportlichen Runden gehen.

Nun kommt aber das große ABER!
Im Grunde handelt es sich bei den aktuellen “Smartphones” wie sich die Wunder der Technik nennen noch immer um ein Telefon. Zwar haben sie sich den Preisen von Desktop-PC´s angepasst, aber leistungsmässig liegen sie doch noch ein wenig dahinter.
Und eines der größten Probleme die ich im Augenblick an den Dingern sehe ist der Trend zu “eierlegenden Wollmilchsau”. Versucht alles zu können, aber nichts so richtig. Man kann von einem Telefon nicht verlangen die gleichen Qualitäten zu liefern wie eine speziell für den Sport entwickelte Pulsuhr. Bei der ich übrigens noch nie auf den Gedanken gekommen bin mit ihr zu telefonieren!

Muss ja auch nicht sein.
Dafür habe ich ja meine ganzen Garmine! ;-)
Sie zeichnen mein Training exakt und zuverlässig auf. GPS unterstützt und EKG genau!

Wer nicht unbedingt mehrere Stunden durch die Einsamkeit läuft. Wer ausreichend freie Sicht auf den Himmel hat und nicht unbedingt eine akribische Auswertung seiner Trainingsdaten benötigt. Für den sind diese Apps als günstiges Zubehör zu seinem vorhandenen Smartphone eine gute Alternative um Abwechslung in sein Training zu bringen und eine kleine Dokumentation und Übersicht zu bekommen. Und ich denke für diese Nutzer ist es auch gemacht. Man sollte nicht zu viel erwarten.

Schließlich ist es immer noch ein Telefon!

Und gemeinsam mit anderen seinen Sport zu absolvieren ist immer noch die schönste Art in der Natur unterwegs zu sein!


wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv