Apfelbrot

Schon lange hing das Rezept, dass mir meine Schwiemu einmal zusammen mit einem Laib als Kostprobe aus einem Urlaub mitbrachte, an meinem Kühlschrank. Nun habe ich endlich geschafft es auch mal nachzubacken, das lecker duftende, saftige Apfelbrot!
Apfelbrot

Zutaten.

4 grosse, säuerliche Äpfel (ca. 750 g),

250 g Staubzucker,

1/16 l Rum (38%),

350 g Roggenmehl,

2 Messerspitzen Natron,

1 Kaffeelöffel Zimt,

1/2 Kaffeelöffel gemahlene Gewürznelken,

150 g getrocknete Feigen,

150 g gehackte Haselnüsse,

250 g Rosinen.

Zubereitung.

  • Äpfel waschen, entkernen und mit der Schale grob raffeln. Mit Staubzucker und Rum vermengen und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Mehl mit Natron, Zimt und Nelkenpulver vermischen.
  • Feigen in kleine Würfel schneiden und mit den Rosinen, den Haselnüssen und den marinierten Äpfeln unter das Mehl mischen.
  • Teig in einegefettete Form füllen und im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei 170°C (Ober-/Unterhitze) etwa 90 Minuten backen. Anschliessend in der Form auskühlen lassen.


In Pergament oder Backpapier gewickelt und kühl und trocken gelagert ist das Apfelbrot etwa 2-3 Wochen haltbar. WICHTIG: nicht in Folie wickeln oder in einer Blech- oder Kunststoffdose aufbewahren!
Apfelbrot


wallpaper-1019588
„Tren de Sóller“ spendet die Tageseinnahmen an die Familien von Sant Llorenç
wallpaper-1019588
861. GRÜNDUNGSTAG VON MARIAZELL – Festgottesdienst am 21.12.2018
wallpaper-1019588
Klassiker Card Captor Sakura bekommt ein Handy-Spiel!
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Salut bestätigt die vorsorgliche Schließung eines orientalischen Restaurants in Palma
wallpaper-1019588
Sachsen soll sich gefälligst für MultiKulti begeistern, NO-GO Areas inklusive
wallpaper-1019588
Mein vegetarisches Madras-Curry
wallpaper-1019588
"Broken Fairytale - Dallas" von Lizzy Jacobs