Antigua Guatemala – koloniale Perle im Herzen von Mittelamerika

Antigua Guatemala – koloniale Perle im Herzen von Mittelamerika

Landschaftlich herrlich im Panchoytal gelegen, umschlossen von den Vulkanen Agua, Acatenango und Fuego (welcher noch aktiv ist) bietet sie als UNESCO Weltkulturerbe seinen Besuchern Kopfsteingepflasterte Gassen, urige Gärten, historische Kirchen, beeindruckende spanische Kolonialbauten, bunte Märkte und einen hohen Grad an Entspanntheit! Der feuchte Backpackertraum im Herzen von Mittelamerika!

Nicht umsonst ist Antigua für Guatemala Neuankömmlinge oftmals die erste Anlaufstelle.
Ich habe allerdings einige Tage vorab in Guatemala City verbracht, die trotz ihres teilweise schlechten Rufs auch ihre schönen Seiten hat.

Dann war es aber endlich soweit und ich saß im Auto zu einer der schönsten Städte in Zentralamerika. Allein die Fahrt versprach schon einiges. Vorbei an den aufwendig bunt verzierten Camionetas, den Chicken Buses (Lokale Busse, die so heißen, weil auch oft Nutztiere wie Hühner und Schweine mitgenommen werden) geht es durch das zentrale Hochland, eine zerklüftete Hügellandschaft mit vielen kleinen urigen Dörfern und üppiger Vegetation.

Antigua liegt zu Fuß des Vulkans Agua, der majestätisch über der Stadt thront und den man sogleich wahrnimmt, wenn man sich der Stadt nähert.

Antigua Guatemala – koloniale Perle im Herzen von Mittelamerika

Ich wollte natürlich auch meinen Lieben zuhause ein typisch guatemaltekisches Souvenir mitbringen und so ging es ins Centro de Textiles tradicionales - auch Nim Pot genannt, das man unmittelbar in der Nähe des Bogens findet. Es ist kein Vergleich mit dem lokalen Markt, denn hier ist alles auf Touristen eingestellt. Verkauft wird an zahlreichen Ständen landestypisches Kunsthandwerk. Man ist überwältigt von der Farbenvielfalt und den aufwendig gestrickten Ponchos, Tüchern und Decken.

Es gibt außerdem Kaffee, T Shirts, Postkarten und handgeschnitztes. Besonders die bunten Masken und Figuren haben es mir angetan.

Antigua Guatemala – koloniale Perle im Herzen von Mittelamerika

Ferienzeit - Gringozeit!

Waren es früher die Mönche und Nonnen, so sind es heute die Touristen, die Antigua zahlreich bevölkern. Vor allem in der Ferienzeit der Amerikaner tummeln sich die Massen in der Stadt , was sich natürlich auch in der Infrastruktur widerspiegelt. Zahlreiche Bars, Hotels, Hostels und Restaurants buhlen um die Gunst des zahlungskräftigen Klientes. Besonders Studenten aus den USA und Kanada haben mittlerweile die Vorzüge des für sie sehr günstigen Landes entdeckt und so fließt abends der Alkohol in den unzähligen Bars in Strömen.

Trotz der vielen Touristen ist Antigua ein richtiges Vorzeigestädtchen und ein Must see jeder Guatemala Reise. Ich war jetzt bereits zwei mal für längere Zeit in Antigua und habe mich sofort in den Charme dieser kleinen Stadt verliebt! Zudem bietet sie tolle Möglichkeiten für Outdooraktivitäten!

Antigua Guatemala – koloniale Perle im Herzen von Mittelamerika

Lust auf Antigua bekommen? Oder warst du schon in der tollen Stadt und hast noch mehr Tipps? Dann poste sie doch in den Kommentaren.


wallpaper-1019588
Africa meets Rock and Pop
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Beste Aussichten: Neujahr in Marseille
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Ausflug zur schönsten Bucht in Pollensa
wallpaper-1019588
Usedom im Herbst
wallpaper-1019588
Glass Animals: Spitzenreiter
wallpaper-1019588
Pet Shop Boys: Zeitlos