Anti-Wanderung

Wie bereits angekündigt, bin ich nicht mit den Jungs wandern gegangen. Natürlich nur, weil einer von uns ja noch Rezeption im Hostel machen musste.

Das heißt aber nicht, dass ich die Zeit nicht nutzte. Am Freitag habe ich erst mal Caro abgeholt, damit sie für die nächsten Tage zu mir ziehen kann. Wir hatten 3 1/2 total witzige Tage zusammen und haben jede Menge unternommen. Angefangen hat es mit einem kleinen Shoppingtrip in einen Secondhandladen. Caro war ja erst ganz ernsthaft auf der Suche nach einer schwarzen Hose fürs Bedienen, aber bei den witzigen Klamotten, die es dort gab, kam uns die Idee, einen kleinen Wettbewerb abzuhalten. Jeder suchte sich ein Disco-Outfit, ein Abendkleid und eine “Freestile”-Kombination aus. Natürlich haben wir Fotos gemacht und alle Leser unseres Blogs können nun auf der rechten Seite (–>) abstimmen, was ihnen am besten gefällt. Caro und ich sind schon sehr gespannt, für was ihr euch entscheidet.
Nach dem anstrengenden Umziehen aßen wir erst einmal eine Pizza am Strand und abends musste Caro ja wieder arbeiten.

Am nächsten Tag ging es ins Fitnessstudio. Ich durfte zum “testen” mit rein und Caro und ich entschieden uns für den Kurs “Body Attack”, was tatsächlich so schlimm ist, wie es klingt. Meiner Meinung nach, war das ja alles ein viel zu schneller Wechsel zwischen den einzelnen Bewegungen. Da muss man wohl erst ein paar mal hin, um da mitzuhalten. Anschließend gingen wir noch in die Sauna, in der auf einem Schild aufgefordert wurde, zum Wohlgefühl aller stets ein Handtuch unter den Armen um den Körper zu binden.
Weiter ging es mit einem leckeren Salat (mit Zutataen aus dem mediteranen Großhandel in Nelson, sehr zu empfehlen!). Dann musste Caro auch schon wieder arbeiten und ich machte den Van und die Wohnung sauber, denn am nächsten Tag mussten wir schon wieder aus unserer schönen Wohnung ausziehen.

Für den Sonntag hatten wir uns vorgenommen, das wir noch mal einige der schönen Orte in Nelson besuchen und so aßen wir einen Carrot-Cake im Lambrettas (war nicht so gut, wie im Cafe Affaire, aber die hatten grad keinen), ein Eis beim Pinguin-Laden, eine Pizza bei Stefano’s (Pizza Bar hatte ja nicht offen), gingen ins Kino (Charly St. Cloud – übertrieben kitschiger Film), schauten uns den Sonnenuntergang am Hafen an und kauften Flip Flops (Caro) und einen neuen Bikini für mich. Hier machte Caro mich absolut spachlos, als sie plötzlich für mich anfing zu handeln und tatsächlich 30% rausholte!!! Ich glaube, ich zahle immer viel zu viel!

Am Montag konnten wir gerade noch vom Frühstück ins Mittagessen über gehen und schon musste ich los nach Picton, um die Jungs abzuholen.

Ab hier gibt es dann später mehr, wenn der Beitrag der Jungs fertig ist.

Viel Spaß bei den Fotos! Und immer schön abstimmen!

caro_kleid claudi_kelid caro_disco claudi_disco caro_freestile claudi_freestile

wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
DIY Scandi - Adventskranz / Kerzenhalter
wallpaper-1019588
Adventskränzchen: Walnusswölkchen
wallpaper-1019588
Adventskalender – 7.12.2019
wallpaper-1019588
Stop Motion Animation: UTOPIA