Anonymous und der Tod von Facebook

Seit dem Auftauchen des Kollektivs Anonymous im World Wide Web finden stetig verschiedene Protestaktionen auf der Straße, an öffentlichen Orten und in den sozialen Netzwerken statt. Anonymous funktioniert wie ein Wurfgeschoss zur Verbreitung von Ideen und Vorschlägen, um gegen das gespaltene politische und wirtschaftliche System vorzugehen, in dem wir heutzutage leben. Aber wer und wo sind Anonymous? Worum geht es dabei? Viele stellen sich diese Fragen und bekommen keine genauen Antworten, denn diese gibt es nicht. Anonymous steht allem voran für eine Idee. Ausgehend von dieser Idee entstanden sowohl auf den Straßen wie auch in den sozialen Netzwerken verschiedene Verbunde, Zweige, Aktionen und Bewegungen. Die größte Behinderung einer Revolution besteht darin, sich zu festigen, einen neuen Status oder Systeme des angeblichen Wohlstandes und der Ordnung zu schaffen, vorzugeben, dass ein stabiler und nachhaltiger Wechsel, der uns alle auf unbestimmte Zeit miteinbezieht, erreicht werden kann, wenn ein anfängliches Risiko erst einmal überwunden wurde. Dies ist wohl einer der größten Irrtümer. Und deshalb hat Anonymous mit der Verbreitung seiner Protest- und Aktivismusaktionen eine so einschlägige Wirkung.

anonymous roma

In jüngster Vergangenheit wurden die von Anonymous durchgeführten Operationen jedoch auch, teilweise selbst von deren Anhängern, kritisiert. Vor allem ging es dabei um eine Webseite, die sich “What is the plan?” nennt und drei Schlüsselaktionen für das Jahr 2011 vorstellt. Die erste war die so genannte „Operation Onslaught” vom vergangenen 30. Juli, in der alle Anhänger von Anonymous aufgerufen wurden, sich über die vorherrschenden Probleme ihrer Gemeinden zu informieren, sich deren bewusst zu werden und eben an jenem 30.7. sowohl auf der Straße als auch im Netz darauf aufmerksam zu machen. Jedoch wurden im gleichen Zug Informationen der „Ursprungs“-Gemeinde des Kollektivs Anonymous veröffentlicht, in denen abgestritten wurde, dass Anonymous an der Webseite “What is the plan?” beteiligt sei, auf welcher – nebenbei erwähnt – nachweislich E-mail-Adressen für die Registrierung eingegeben werden mussten, um Zugriff auf Foren und weitere Optionen zu erlangen.

Die Debatte bleibt also weiterhin offen. Die neueste, im Netz erschienene Ankündigung ist die Absicht von Anonymous, die Seite des sozialen Netzwerkes Facebook am kommenden 5. November zu zerstören. Über den Wahrheitsgehalt dieser Operation sowie das angekündigte Datum ist nichts Eindeutiges bekannt. Ist es möglich, dass Anonymous Facebook definitiv von der Bildfläche nehmen kann? Sollte sich dies bewahrheiten, so stünden wir wohl vor einem der bedeutendsten und aufschlussreichsten Medienereignisse dieses Jahrzehnts. Denn es ist weithin bekannt, dass Facebook die größtmögliche Datenmenge an persönlichen Informationen von tausenden Usern verwaltet. Aber wie kann man herausfinden, wer tatsächlich hinter der Maske von Anonymous steckt? Ihre Macht liegt nach dem heutigen Stand, abgesehen von den durchgeführten Operationen gegen Paypal und Mastercard sowie gegen andere einflussreiche Netze, in der Fähigkeit, Informationen zu dezentralisieren und – vor allem – darin, eine Welt, die verzweifelt nach Veränderungen und Verbesserungen verlangt, mit Enthusiasmus zu erfüllen. Wir werden wohl bis zum 5. November warten müssen, um zu sehen, was passiert.


wallpaper-1019588
23. Steiermark-Frühling | Steirerfest 2019 in Wien
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Makadi Bay: Aktuelle Wassertemperaturen für Makadi Bay (Ägypten) am Roten Meer
wallpaper-1019588
[Manga] Der Mann meines Bruders [3]
wallpaper-1019588
Bußgeld bei Kontaktverstößen nicht für Muslime; Ramadan ohne Kotaktsperre…
wallpaper-1019588
Familienalbum # 35: The Chats