ANNAYAKE Miyabi Woman Eau de Parfum …Liebe auf den 2. Blick!

Ich liebe Düfte von Annayake! Dieser hier fällt jedoch irgendwie aus der Reihe und ich finde ihn sehr Annayake untypisch und eigentlich nicht mein klassisches Beuteschema. Aber irgendwas ist an diesem Duft, dass er mich mehrfach angezogen hat und immer wenn ich die Möglichkeit hatte und es war ein Tester da, habe ich ihn probiert. Es ist kein Duft bei dem es bei mir Bääääm gemacht hat….aber er hat mich auch nicht los gelassen. Kennt ihr sowas? Es kam der Tag, der kommen musste…er plumpste ins virtuelle Einkaufskörbchen.

Ich habe mich dann erst mal wieder am Flakon ergözt und ihn angeschmachtet…..

ANNAYAKE  Miyabi Woman Eau de Parfum …Liebe auf den 2. Blick!

Die Umverpackung ist ein mattweisser Karton mit Goldsprenkel. Der Flakon sehr japanisch-pusistisch anmutend und gefällt mir ausgesprochen gut.

Hier zuerst die Duftpyramide:

Kopfnote: Pfirsich

Herznote: Freesie, Heliotrop

Basisnote: Amber, weißer Moschus, Sandelholz, Tonkabohne, Vanille

Der erste Sprühstoß….nein, Miyabi ist kein leichter Duft. Im ersten Moment nehme ich einen fruchtigen Schwall von reifen, süßen Pfirischen wahr, oder sollte ich sagen: Ich stehe unterm Pfirischbaum und alle  herabfallenden Früchte explodieren auf meinem Kopf. Diser Duft verfliegt jedoch schnell und hinterlässt etwas Samtiges.

Es wird cremiger, wärmer, ganz leicht blumig und ich kann die Freesie  herauserkennen,  jedoch ist Heliotrop stärker, denn diese duftet  intensiv nach Vanille. (Ich erinnere mich an meine Zeiten als ich noch als Floristin gearbeit habe, manche Düfte speichern sich irgendwie ein Leben lang ab)

Auch die Herznote verwandelt sich bei mir nach einigen wenigen Minuten. Die Süße dominiert kurzfristig und ist mir auch für den Moment einen Touch zu viel. Das ist der Punkt, der das Bäääm verhindert hat. Wenn ich nicht schon durch mehrfaches Ausprobieren vorher gewußt hätte was noch kommt, wäre es hier das Aus zwischen Miyabi und mir. Doch ich hatte durch das wiederholte Testen immer wieder später nochmal an meinem Arm geschnuppert und der Duft verändert sich nach einer ganzen Weile nochmals und das Widerum lies mich immer wieder zurückkehren um ihn erneut zu probieren. Oft Stunden später saß ich gedankenverloren da und dachte, was duftet hier so toll? Bis mir in den Sinn kam, ach ja Du hast ja heute nochmals Miyabi probiert…das widerum ist der Moment der in mir das Haben will Gefühl geweckt hat.

Das Haben will Gefühl  ist ein noch immer warmer samtiger Duft, verursacht durch die Tonkabohne mit der Vanille. Ich liebe Tonkabohne, hatte ich glaube ich schon mal erwähnt. Haben wir auch zu Hause und verwende ich sehr gerne in Desserts, ein unglaublicher und einzigartiger Duft. Hinzu kommt das holzige, was den Duft wieder erdet und das Süßliche ist viel eleganter und feiner geworden und tritt stark in den Hintergrund.

ANNAYAKE  Miyabi Woman Eau de Parfum …Liebe auf den 2. Blick!

Ich muss also erst über Kopf und Herznote hinweg, denn diese Basisnote hält mich gefangen und ist das was diesen Duft für mich liebenswert macht und das ich das auch in Kauf nehme. Ich finde ihn ideal für den Sommer. Wer ohnehin süßlich-fruchtige Kompositionen mag, dem wird der Duft wahrscheinlich schon nach dem ersten Sprühstoß zusagen, ansonsten …lasst ihm Zeit und schnuppert dann noch mal nach ;-)

Inhalt 100ml 84.90€ erhältlich bei Douglas.

Kennt ihr Annayake Düfte oder gar den Miyabi? Was tragt ihr gerade an warmen Tagen?

ANNAYAKE  Miyabi Woman Eau de Parfum …Liebe auf den 2. Blick!


wallpaper-1019588
23. Steiermark-Frühling | Steirerfest 2019 in Wien
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Motor, Mensch, Maske
wallpaper-1019588
Cajun-Quinoa-Bowl mit Fenchel und Paprika
wallpaper-1019588
Schwarzwälder Kirsch Kuchen vom Blech
wallpaper-1019588
Vor dem Corona-Virus schützen? Hier bekommen Sie 150 Anti-Panik-Tipps. Gratis.