~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~

~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~

Valentinstag ist schließlich der kommerziell erfundene Tag der Lieeeebe - und dazu gehört ebenso der Herzschmerz.. Ihr wolltet mal etwas charmanter und mit passendem Timing - nämlich zum Valentinstag - mit eurem Partner Schluss machen?  Genau für solche Momente gibt es das gebrochene, blutende Herz nun auch als Kuchen! Dann kann man gleich vom Schlussmachen ins Kummerfuttern überleiten, toll!

Das Original-Rezept stammt übrigens aus einer meiner absoluten Lieblingssendungen: Wissen macht Ah! Klugscheißen mit Shary und Ralf.

Serviervorschlag: Erst mal das noch heile Herz schön auf einem Tortenständer präsentieren. Wer will, kann noch eine Glasglocke drüber packen und dann mit viel Tamm-tamm und Tra-raa abnehmen.

~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~

Dann das Messer nehmen und mitten ins Herz stehen (wer will kann das Messer auch noch einmal umdrehen ;)) und dann den Kuchen anschneiden. Dann fängt nämlich dieser Kuchen auch an, zu bluten. Muhahahahaha!!

~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~

Wenn ihr noch schnell für Valentinstag morgen eurem "Schatz" eine "Freude" bereiten wollt, dann müsst ihr euch ranhalten! Weiterlesen und Anleitug verinnerlichen!

Hier gibt's übrigens das Rezept mit Mengenangaben. Ich zeige euch hier einfach das Prinzip, wie man das blutende Herz mit jedem Kuchen machen kann, weil ich den Kuchen gestern noch schnell über's Knie gebrochen gemacht habe und mich dabei einfach auf mein Gefühl verlassen habe, anstatt alles noch mal genau abzumessen...
  1. Kuchen backen. Ich habe versucht, zwei Red Velvet Cakes nach diesem Rezept (auf Englisch) für eine Springform ø 20 cm zu backen. Da ich keine flüssige Lebensmittelfarbe hatte, musste ich leider versuchen, den Farbton mit Pastenfarbe zu treffen, was mir nicht so gelang. Für den ersten Red Velvet Cake (den braunen) habe ich die gesamte Rezeptmenge benutzt, für den zweiten (die mittlere, rosafarbene Schicht) nur die halbe Menge, wobei ich auch das Kakaopulver einfach durch Mehl ersetzt habe, um eine hellere Farbgebung zu bekommen. Kuppel abschneiden bei beiden Kuchen nicht vergessen! ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  2. Kuchen mit einer Herzvorlage und einem scharfen Messer zuschneiden. Ihr könnt dazu ein riesiges Herz ausdrucken oder wie ich nach Augenmaß selbst aus Papier zuschneiden. Ich habe dazu einen Kreis ausgeschnitten, in der Mitte gefaltet, mit einem Glas die obere Kontur des Herzes gezeichnet und die Spitze nach Gefühl zugeschnitten. Auseinandergefaltet hat man dann ein symmetrisches Herz ;). ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~ ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~ ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  3. Nun den größeren (den braunen) Kuchen in der Mitte durchschneiden und beide Hälften mit Johannisbeergelee bestreichen. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~ ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  4. Mit einem runden Ausstecher in der mittlere Schicht ein Loch ausstechen. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~ ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~ ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  5. Die mittlere Schicht auf die untere Hälfte setzen, andrücken. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  6. Das Loch mit geschmolzener Kuvertüre füllen und vorsichtig ausstreichen und an den Seiten hochstreichen. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~ ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  7. Auf der oberen Hälfte mit dem Ausstecher einen Kreis für den Deckel des Loches markieren (siehe Bild oben) und ebenfalls mit Kuvertüre füllen, damit später die Flüssigkeit nicht durch den Deckel sickert. Die Kuvertüre aushärten lassen. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  8. Etwas roten Saft (z.B. Kirsch- oder Johannisbeersaft) mit Stärke leicht andicken. Dazu ca. 2 EL Saft mit 1 TL Speisestärke verrühren. ca. 200 ml Saft aufkochen, vom Herd nehmen, das Saft-Stärke-Gemisch dazu geben, verrühren und unter Rühren nochmals aufkochen. Den angedickten Saft abkühlen lassen. Kann gut gemacht werden, während die Kuvertüre aushärtet. Danach mit einem Kaffeelöffel als kleine Kelle das mit Kuvertüre ausgekleidete Loch mit angedicktem Saft füllen. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  9. Die obere Schicht vorsichtig aufsetzen und andrücken. ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~
  10. Den Kuchen noch mit Herzstreuseln bestreuen und dann genüsslich anschneiden ;). ~ Anleitung: Gebrochenes, blutendes Herz zum Valentinstag ;) ~

wallpaper-1019588
[Comic] Undertaker [3]
wallpaper-1019588
Warum jagen Hunde ihre Rute?
wallpaper-1019588
Robustes Tablet LG Ultra Tab vorgestellt
wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe