[ANGELESEN] "Eine wie Alaska"


 Wieder ein neuer Fall für die Kategorie ANGELESEN... ;-)


Quelle: Hanser

Heute geht es um "Eine wie Alaska" von John Green und ich bin froh, dass es sich hierbei nur um ein geliehenes Buch handelt und kann es kaum glauben, dass dieser Roman und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von dem gleichen Autor stammen.
Ich hatte mir eine unterhaltsame (Liebes-)Geschichte erwartet und meine Erwartungen anscheinend zu hoch geschraubt. Obwohl mir die Romanidee gefällt, bin ich leider nicht richtig in die Geschichte hineingekommen, noch konnte ich mich mit den jugendlichen Protagonisten Miles und Alaska richtig identifizieren. Außerdem ist die Story für meinen Geschmack viel zu langatmig und detailverliebt geraten. John Greens Debütroman "Eine wie Alaska" ist sicherlich ein interessanter Roman, aber anscheinend nicht für mich gemacht, weshalb ich dieses hochgelobte Werk nach 86 Seiten beendet habe...
  Ich hoffe, ihr lest Bücher, die euch mehr begeistern können...
Der obligatorische Song ;-)


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an
wallpaper-1019588
Vorleben der Machig Labdrön
wallpaper-1019588
Tin & Kuna: 3D-Plattform-Puzzle für Konsolen und PCs angekündigt
wallpaper-1019588
Come, walk with me: Im Reich der Erlen