Andenbeere (Physalis peruviana)

Andenbeere (Physalis peruviana) ist ein  Familienmitglied der Nachtschattengewächse

Andenbeere Physalis (2)    

  Bis vor einigen Jahren hatte die Andenbeere bei uns Seltenheitswert. In Restaurants waren sie als Dekoration am Glasrand einer Bowle, eines Cocktails o.ä. drapiert. Sie war etwas Besonderes, etwas Exotisches, eine köstliche Delikatesse mit fruchtigem Geschmack. Angeboten wurde sie nur in auserlesenen Geschäften. Heute findet man die Andenbeere in fast allen Supermärkten, ganzjährig und zu einem erschwinglichen Preis. Leuchtend orange ist die Beere, ähnlich ­eines Lampion, mit braunen Blütenblättern. Das Aroma ist angenehm süß-säuerlich bis fruchtig und erinnert ein bisschen an Stachelbeere oder Ananas. Die Verwendung ist vielfältig. Ob, wie schon gesagt, nur als essbare Dekoration oder im Obstsalat, im Müsli oder auch nur so als kleiner süßer Happen zwischendurch, sie schmeckt einfach lecker!  Vor dem Verzehr werden die braunen Blütenblätter entfernt und die Beeren mit lauwarmem Wasser gewaschen (diese fühlen sich immer etwas klebrig an). ­Die Physalis ­werden ganzjährig in den Geschäften angeboten, wobei die Haupterntezeit zwischen November und Juni liegt. PhysalisUrsprüngliche Heimat der Andenbeere ist das Hochland von Peru und Chile. Die Andenbeere wird auch Kapstachelbeere genannt, weil sie Anfang des 19. Jahrhunderts nach Südafrika ans Kap der Guten Hoffnung gelangte. Lt. Bundesverband deutscher Gartenfreunde in Berlin lässt sich die Andenbeere auch bei uns kultivieren. Im März ist die beste Zeit für ihre Aussaat. Wie Tomaten brauchen sie einen warmen und sonnigen Standort. Besondere Ansprüche an den Boden stellen sie nicht. Die krautige Pflanze wird bis zu 1,50 Meter hoch und die Stängel müssen an Stäben aufgebunden werden. Erntezeit ist August/Oktober.      

 


wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”