an israeli wedding...

... oder überdimensionale feste...
an israeli wedding...
vergangenen sonntag feierten wir mit unseren liebsten hochzeit und obschon ich bereits zig jüdische hochzeiten erleben durfte, verblüfft mich das ganze jedes mal aufs neue. grundsätzlich werden zwischen 300 und 600 gäste geladen. nach dem vorspeisenbuffet folgen weitere vorspeisen am tisch, mehreren hauptspeisen und diverse nachspeisen. alle getränke werden an verschiedenen bars oder am tisch bestellt.
in der regel finden sich die gäste zwischen 19.00 und 21.00 uhr ein und werden von der familie des brautpaares begrüsst. ist der saal gefüllt, machen sich braut und bräutigam auf zur chuppa. häufig wird der bräutigam von seinen eltern oder beiden vätern und die braut von ihren eltern oder beiden müttern geleitet. manchmal laufen auch die eltern vor und das brautpaar kommt gemeinsam nach.
allerdings variieren zeremonie und anschliessendes fest je nach ethnischer gruppierung...
in jedem fall bedeckt die braut ihr gesicht vor dem betreten der chuppa mit einem schleier. Die zeremonie wird durch einen rabbi geleitet und ist beendet sobald der bräutigam das glas zerschlägt.
einer der hauptunterschiede liegt vermutlich bei den geschenken, da eignetlich nur bargeld geschenkt wird, dass in ein couvert verschlossen direkt am eingang in einen tresor geworfen wird. die höhe des betrages variiert je nach persönlichen möglichkeiten und familiengrösse, grundsätzlich versucht man die kosten, die man als gast verursacht mindestens zu decken.
der empfang...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
blumenkronen...
an israeli wedding...
die chuppa...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
einzug...
an israeli wedding...
die trauung...
an israeli wedding...
die ketubba...
an israeli wedding...
das rauschende fest...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding... an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
an israeli wedding...
und heute worte die bei der ringübergabe vom bräutigam gesprochen werden:
"harei at mekudeshet li be tabat zu kedas moshe ve israel."
(durch diesen ring bist du mir angetraut gemäss den gesetzen von moses und israel.)
herzlich re

wallpaper-1019588
Schwesternsuche in verhextem Unterholz
wallpaper-1019588
Jubiläums – Stadtfest in Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 27.05.2019
wallpaper-1019588
Mangaka von Yunas Geisterhaus auf der AnimagiC
wallpaper-1019588
Einige “fragliche” Bußgelder, die man im Sommer bekommen kann
wallpaper-1019588
Vorankündigung: Preisrätsel mit Pharmama