American Apparel Sale

"Bööööh es ist sieben Uhr an 'nem Samstag und ich muss aufstehen" Augenringe bis unter die Füße. Warme Bettdecke vs. kalte Welt. Ich könnte direkt wieder einschlafen. Half alles nix, der Wecker ist und bleibt der Endgegner und wurde besiegt. Um sieben Uhr! Wenn das mal keine Glanzleistung ist. Und das alles nur für ein bisschen Stoff. 

Ilka und ich stiefelten also noch quasi mitten in der Nacht durch Köln und fuhren mit ner Flasche Kakao zum Palladium. Da ist ja seit gestern der American Apparel Warehouse Sale und wir wollten uns das mal angucken. Von neun bis 21 Uhr hat der Markt heute noch auf und Montag nochmal genauso lange. Wer überlegt hinzugehen, dem können wir nur raten: TU ES! 

Es war einfach traumhaft organisiert. Das Palladium war groß genug und wurde bestens ausgenutzt. Wir waren direkt um neun da und es war richtig leer. Mit uns waren vielleicht so 20 andere Leute im Palladium. Abgesehen von den vielen Mitarbeitern. HALLO? Wo sind die knapp 1.000 Leute, die bei Facebook zugesagt haben? Ilka und ich hatten schon Angst um unser Leben und dass es so voll wird wie bei Swap in the City in Köln letztens. Aber Pustekuchen. Top organisiert und man kann sich sogar Sachen zurücklegen lassen. Die Kasse ist unten im Keller damit sie oben keinen Platz wegnimmt und Kassen sind auch wirklich genug da. Also zumindest heute morgen. Wer seine Mailadresse angegeben hat, konnte auch direkt 20% für den nächsten Einkauf im Store ergattern.

Leider haben wir den typischen AA Hoodie nicht bekommen. Der war leider nur ganz selten zu finden, es hingen vielleicht 5-10 Stück davon auf dem Ständer. Und dann in quietschgelb, orange und lila. Da teilweise die weißen Bändchen fehlten und die den Hoodie auch auszeichnen, haben wir drauf verzichtet. Außerdem mag ich kein gelb und orange so gerne. Aber wir haben andere Sachen gefunden und Ilka wollte erst nix kaufen und ging dann doch mit ner Tüte raus. Die Preise gehen auch klar, 70% findet man da wohl eher nur ganz selten, aber wir haben jetzt 95 statt 170 Euro zusammen gezahlt. Für Sachen, die keinen Fehler hatten. Da hängen auch etwas verwaschene Sachen, die sind dann noch günstiger. Finden konnte man bis auf die Topseller (Hoodies und die Tütüröcke) eigentlich alles. Auch Schuhe oder Nagellack, die coolen Loop Schals oder Leggins, Lace-Ware oder Crop Tops. Männer, Damen und auch Kindersachen wurden liebevoll aufgehangen. Richtig ordentlich. Fazit: hat super viel Spaß gemacht und beim Rausgehen gab's sogar Smooties und Popcorn für lau. Die Fotos sind leider mit'm IPhone gemacht und deswegen nicht so gut wie mit der Spiegelreflex. Die hatten wir aber aus Angst vor der Meute zu Hause gelassen.

American Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel SaleAmerican Apparel Sale

wallpaper-1019588
#RealTalk: Depression kann jeden treffen!
wallpaper-1019588
Hauseinsturz in Palma de Mallorca
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Papst Franziskus warnt vor dem Teufel. Holy Butt Plug hindert den Höllenfürst in Dich einzudringen.
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
{Montagsfrage} Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?
wallpaper-1019588
Nudelsalat Caprese mit Hähnchenbrustwürfeln
wallpaper-1019588
Literarisches von der FBM18